Startseite

Aktuell

Interview mit der scheidenden Präsidentin der BVPG, Helga Kühn-Mengel MdB


Helga Kühn-MengelNach 18 Jahren engagiertem Einsatz scheidet BVPG-Präsidentin Helga Kühn-Mengel MdB am 6. April 2017 satzungsgemäß aus dem Vorstand aus. Im Interview mit der Geschäftsführerin der BVPG, Dr. Beate Grossmann, blickt sie vorher noch einmal auf Höhen und Tiefen ihrer Tätigkeit zurück und stellt Rahmenbedingungen für eine auch zukünftig gelingende Verbandsarbeit heraus.


UN-Dekade Biologische Vielfalt: Projektwettbewerb


Menschen im ParkProjekte, die sich in besonderer Weise für die Erhaltung, nachhaltige Nutzung oder Vermittlung der biologischen Vielfalt einsetzen, stehen im Mittelpunkt des Wettbewerbs der UN-Dekade Biologische Vielfalt. Gesucht werden gute Beispiele, die die Bedeutung biologischer Vielfalt für die Gesundheit veranschaulichen.


Zeitschriften zum Themenfeld 'Prävention und Gesundheitsförderung'

Bauklötze Im deutschsprachigen Raum existieren nur wenige Zeitschriften, die das Themenfeld „Prävention und Gesundheitsförderung“ ganzheitlich beleuchten. Eine aktuelle Auswahl haben wir für Sie zusammengestellt.


Depression im Kindesalter: Hohe Aktivität als Schutzfaktor?!

Jungen beim FußballspielenDass körperlicher Aktivität eine wichtige Rolle in der Prävention von Depressionen zukommt, untermauern aktuelle Auswertungen der Trondheim Early Secure-Studie. Demnach entwickeln körperlich aktive Kinder seltener depressive Symptome als ihre weniger aktiven Altersgenossen.


Lebenserwartung: Helfen lohnt sich

Älteres Paar mit NotebookWer sich im Alter um andere kümmert, fördert damit die eigene Lebenserwartung – so legen es zumindest die Ergebnisse eines internationalen Forschungsteams nahe, die kürzlich in der Fachzeitschrift „Evolution and Human Behavior“ erschienen sind.


Mehr Fehltage aufgrund psychischer Erkrankungen

Gestresste Frau am ArbeitsplatzDie DAK-Analyse zum Krankenstand von Beschäftigten in Deutschland zeigt, dass die Ausfalltage aufgrund psychischer Erkrankungen im vergangenen Jahr einen Höchststand erreicht haben. Die meisten Fehltage gehen auf Depressionen zurück.


Gesund durch Stadtplanung?!

StadtpanoramaLuftverschmutzung, Lärmbelastung, Stress oder Bewegungsmangel sind Risikofaktoren, denen viele Stadtbewohnerinnen und -bewohner ausgesetzt sind. Wie eine aktuelle Studie nun nahelegt, kann diesen jedoch durch effiziente Stadtplanung entgegengewirkt werden.


Depression – Auswirkungen auf Körper und Seele

Gestresste Frau am ArbeitsplatzDass sich Depressionen nicht nur auf den seelischen Zustand eines Menschen auswirken, sondern auch körperliche Prozesse beeinträchtigen, haben nun deutsche Forschende bestätigt. Demnach gehen von Depressionen ähnliche Risiken für tödliche Herzkreislauf-Erkrankungen aus wie von Übergewicht und Cholesterin.




Seite zuletzt geändert am: 28.03.2017 10:50:00, ursprünglich angelegt am: 08.08.2006 15:25:00
Autor/-in der Seite: Administrator