Startseite

Aktuell

Sport fördert die Gesundheit – auch (nur) am Wochenende


BasketballspielVon Montag bis Freitag am Schreibtisch sitzen und Sport nur am Wochenende – ist das förderlich für die Gesundheit? „Ja“ sagen britische Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler um Gary O’Donovan, die die Bewegungsmuster von etwa 64.000 Erwachsenen und ihre Effekte auf die Mortalität untersucht haben.


Jahrbuch Sucht 2017


Bierglas auf TischAktuelle Zahlen, Daten und Fakten zum Konsum von Alkohol, Tabak, Arzneimitteln, illegalen Drogen sowie zu Glücksspiel und Suchtmitteln im Straßenverkehr liefert das Jahrbuch Sucht 2017, das im April von der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen e.V. (DHS) herausgegeben wurde.


Ausbildung sozialmedizinische Assistenz

TextmarkerAb August 2017 bietet die Akademie für öffentliches Gesundheitswesen eine Ausbildung zur sozialmedizinischen Assistentin/zum sozialmedizinischen Assistenten (SMA) an. Die Ausbildung qualifiziert Beschäftigte mit einer pflegerischen Ausbildung für das Anforderungsprofil des Öffentlichen Gesundheitsdienstes.


Ideenwettbewerb zur Verhältnisprävention von Übergewicht

Jugendliche mit InlineskatesDie Gesellschaft für Versicherungswissenschaft und -gestaltung e.V. (GVG) führt einen Ideenwettbewerb durch. Ausgezeichnet werden verhältnispräventive Maßnahmen, die der Entwicklung von Übergewicht bei Heranwachsenden vorbeugen.


Mit Gewichten gegen Demenz

Ältere Frau beim KrafttrainingBis zum Jahr 2050 wird sich die Zahl der an Demenz erkrankten Menschen in Deutschland auf etwa 3 Millionen erhöhen – so die Prognose des Statistischen Bundesamts. Anhaltspunkte, wie dieser Entwicklung entgegengewirkt werden kann, gibt nun eine australische Studie, die den Zusammenhang zwischen Muskelkräftigung und der Funktionsfähigkeit des Gehirns untersucht.


Mehr Fehltage aufgrund psychischer Erkrankungen

Gestresste Frau am ArbeitsplatzDie DAK-Analyse zum Krankenstand von Beschäftigten in Deutschland zeigt, dass die Ausfalltage aufgrund psychischer Erkrankungen im vergangenen Jahr einen Höchststand erreicht haben. Die meisten Fehltage gehen auf Depressionen zurück.


Mit körperlicher Aktivität gegen Krebs

Älteres Paar beim WandernDass Freizeitsportlerinnen und -sportler von vielen Krebsarten häufiger verschont bleiben als Inaktive, zeigen US-amerikanische Forscherinnen und Forscher um Dr. Steven Moore. Bei den sportlich Aktivsten traten 22 von 26 untersuchten Tumorarten seltener auf.


„Depression, sprechen wir’s an“ – Nachlese zur nationalen Auftaktveranstaltung im Rahmen des Weltgesundheitstags 2017

Prof. Dr. Hegerl, Bundesgesundheitsminister Gröhe, BVPG-Präsidentin Bertram und Dr. Hapke„Depression, sprechen wir’s an“ – unter diesem Motto fand am 7. April die nationale Auftaktveranstaltung zum Weltgesundheitstag 2017 in Berlin statt. Expertinnen und Experten vermittelten ein differenziertes Bild der Erkrankung und zeigten Angebote zur Versorgung und Verbesserung der Situation von an Depression erkrankten Menschen auf.




Seite zuletzt geändert am: 24.04.2017 14:08:00, ursprünglich angelegt am: 08.08.2006 15:25:00
Autor/-in der Seite: Administrator