| Direkt zum Inhalt springen |

Logo und Funktionslinks:

Slogan der BVPG: Gemeinsam Gesundheit foerdern

Volltextsuche:


Horizontale Navigation:


Brotkruemelnavigation:

Startseite


Vertikale Navigation:


Inhalte:

Aktuell

Gesundheitliche Ungleichheit: Die Bedeutung der intergenerationalen Mobilität


FamilieSteigen Kinder gegenüber ihren Eltern beruflich auf, so wirkt sich dies positiv auf ihre subjektive Gesundheit aus – so legen es zumindest die Ergebnisse einer aktuellen Studie von Forscherinnen und Forschern der Universität Halle-Wittenberg nahe.


Zusammenhänge zwischen Pendelzeiten und Gesundheit


Autos im StauPendeln kann negative gesundheitliche Auswirkungen haben, wie das jetzt veröffentlichte Faktenblatt "Pendeln und gesundheitliche Beschwerden" der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) zeigt.


Sind Männer seit jeher Gesundheitsmuffel?

Mann entspannt auf WieseMänner leben heute in Deutschland durchschnittlich fünf Jahre weniger als Frauen. Problematisches Gesundheitsverhalten trägt wesentlich dazu bei. Prof. Dr. Martin Dinges gibt einen Einblick, wie sich die Lebenserwartung und Gesundheitskompetenz von Männern historisch entwickelt hat.


Adipositas bei Kindern: Daten zu Verbreitung, Einflussfaktoren und Präventionsmaßnahmen

AdiMon LogoUm der Verbreitung von Adipositas im Kindesalter entgegenzuwirken, werden unter anderem umfassende Monitoringmaßnahmen gefordert. Diese sind mit dem AdiMon-Indikatorensystem des Robert Koch-Instituts (RKI) nun möglich


Mundgesundheit bei Pflegebedürftigen

Zahnbürste mit ZahnpastaMund- und Zahnpflege sind auch bei Pflegebedürftigen wichtig für Lebensqualität und die Gesundheit. Aufgrund körperlicher oder kognitiver Beeinträchtigungen bei Pflegebedürftigkeit kann es jedoch schwer sein, die tägliche Zahn- oder Prothesenpflege selbstständig zu bewältigen. Ein neuer Ratgeber gibt nun pflegenden Angehörigen dafür praktische Tipps.


Gender: Gesundheitliche Chancengleichheit im Betrieb

Pflegende in BesprechungSind Ressourcen und Belastungen unterschiedlich auf Frauen und Männer verteilt? Wie werden gesundheitliche Risiken für das jeweilige Geschlecht wahrgenommen und wie können wirksame Maßnahmen entwickelt und umgesetzt werden, um die Gesundheitschancen ausgewogen zu gestalten? Diesen Fragen geht der neue iga.Report 35 nach.


Höhere Steuern für geringeren Zuckerkonsum

Cola und FastfoodAb dem 6. April 2018 wird in Großbritannien auf Softdrinks eine Herstellerabgabe erhoben. Die Deutsche Allianz Nichtübertragbare Krankheiten (DANK) fordert eine ähnliche Maßnahme auch für Deutschland, um den hohen Softdrink-Konsum zu senken.


BARMER-Arztreport 2018 – Rund eine halbe Million Studenten psychisch krank

Studentin schläft in HörsaalImmer mehr junge Erwachsene leiden unter psychischen Erkrankungen wie Depressionen, Angststörungen oder Panikattacken – so das Ergebnis des BARMER-Arztreport 2018, der kürzlich in Berlin vorgestellt wurde.




Seite zuletzt geändert am: 24.04.2018 09:05:00, ursprünglich angelegt am: 08.08.2006 15:25:00
Autor/-in der Seite: Administrator






Termine und Ankuendigungen: