| Direkt zum Inhalt springen |

Logo und Funktionslinks:

Slogan der BVPG: Gemeinsam Gesundheit foerdern

Volltextsuche:


Horizontale Navigation:


Brotkruemelnavigation:

Startseite : Gesund am Arbeitsplatz


Vertikale Navigation:


Inhalte:

Gesund am Arbeitsplatz

Zusammenhänge zwischen Pendelzeiten und Gesundheit


Autos im StauPendeln kann negative gesundheitliche Auswirkungen haben, wie das jetzt veröffentlichte Faktenblatt "Pendeln und gesundheitliche Beschwerden" der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) zeigt.


Gender: Gesundheitliche Chancengleichheit im Betrieb


Pflegende in BesprechungSind Ressourcen und Belastungen unterschiedlich auf Frauen und Männer verteilt? Wie werden gesundheitliche Risiken für das jeweilige Geschlecht wahrgenommen und wie können wirksame Maßnahmen entwickelt und umgesetzt werden, um die Gesundheitschancen ausgewogen zu gestalten? Diesen Fragen geht der neue iga.Report 35 nach.


Gesund bleiben mit der Deutschen Rentenversicherung


Gruppe bei GymnastikWeil vorbeugen besser ist als heilen, bietet die Deutsche Rentenversicherung Versicherten mit ersten gesundheitlichen Beschwerden ein berufsbegleitendes Angebot zur Prävention an.


Arbeit unterstützt auch Wohlbefinden und Freude


ElektrikerDie Initiative Gesundheit und Arbeit (iga) hat 2000 Erwerbstätige zu Themen der Arbeitswelt befragt. Die Untersuchung zeigt, dass viele Erwerbstätige Wohlbefinden und Freude bei der Arbeit erleben.


3-Länder-Tagung D_A_CH der Netzwerke Gesundheitsfördernde Hochschulen


Lerngruppe StudentenWie kann Gesundheitsförderung in Hochschule und Betrieb gelingen? Was zeigt die Wissenschaft zu diesem Thema, wie sieht die Praxis aus? U.a. diesen Fragen will die 3-Länder-Tagung D_A_CH der Netzwerke Gesundheitsfördernde Hochschulen nachgehen. Abstracts können noch bis zum 28.02.2018 eingereicht werden.


Arbeitszeit: Obergrenze für die Herzgesundheit


Geschäftsmänner mit AktentaschenDass zu viel Arbeit der Gesundheit schadet, spüren die meisten Menschen intuitiv. Doch wie viel ist zu viel? Eine Obergrenze für die Herzgesundheit haben nun amerikanische Forscherinnen und Forscher aufgezeigt: Demnach begünstigt ein Arbeitspensum von mehr als 52 Wochenstunden kardiovaskuläre Erkrankungen.


Positive Psychologie und gesunde Führung


Mann in BürobesprechungAm 8. November haben die AOK Rheinland/Hamburg und das Institut für Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) GmbH das 3. BGF-Forum in Mönchengladbach durchgeführt. Mit Rückgriff auf Erkenntnisse der Positiven Psychologie wurde insbesondere der Einfluss von Führung auf die Gesundheit von Beschäftigten diskutiert.


Kongress für Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit (A+A) thematisiert Umsetzung des Präventionsgesetzes


Vortrag im Rahmen einer VeranstaltungAm 18. Oktober 2017 fand auf dem A+A-Kongress in Düsseldorf die Veranstal-tung „Nationale Präventionsstrategie – Vom Präventionsgesetz zur Praxis vor Ort“ statt. Arbeitsschutz und Betriebliche Gesundheitsförderung wurden dort zusammen gedacht.


Unterstützung im Betrieb bei psychischer Belastung?


Arbeit im BüroPsychische Gesundheit am Arbeitsplatz wird von formellen und informellen Beziehungen zwischen Mitarbeitenden und Vorgesetzten beeinflusst. Die Ausprägung sozialer Unterstützung kann psychische Gesundheit entweder fördern oder beeinträchtigen.


Betriebliche Gesundheitsförderung: Vom Präventionsgesetz zur Praxis vor Ort


Plenum einer VeranstaltungWas brauchen Betriebe? Und was bringt das Präventionsgesetz? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der Kongressveranstaltung "Nationale Präventionsstrategie – Vom Präventionsgesetz zur Praxis vor Ort", die am 18. Oktober im Rahmen des Internationalen Kongresses für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin 2017 stattfindet.



Seite 1 von 12 1 2 3 4 5 → 12 > weiter 



Seite zuletzt geändert am: 20.04.2018 09:12:00, ursprünglich angelegt am: 08.08.2006 15:45:00
Autor/-in der Seite: Dr. Beate Grossmann






Termine und Ankuendigungen: