| Direkt zum Inhalt springen |

Logo und Funktionslinks:

Slogan der BVPG: Gemeinsam Gesundheit foerdern

Volltextsuche:


Horizontale Navigation:


Brotkruemelnavigation:

Startseite : Psychische Gesundheit


Vertikale Navigation:


Inhalte:

Psychische Gesundheit

Positive Psychologie und gesunde Führung


Mann in BürobesprechungAm 8. November haben die AOK Rheinland/Hamburg und das Institut für Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) GmbH das 3. BGF-Forum in Mönchengladbach durchgeführt. Mit Rückgriff auf Erkenntnisse der Positiven Psychologie wurde insbesondere der Einfluss von Führung auf die Gesundheit von Beschäftigten diskutiert.


Alkoholatlas erschienen


Globus unter dem ArmMit dem Alkoholatlas des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) liegt nun ein Überblick über die Verbreitung des Alkoholkonsums in Deutschland, über seine Folgen und die Spannbreite der international diskutierten Handlungsoptionen vor. Damit stellt das Werk eine wichtige Grundlage auch für die Präventionsarbeit dar.


Preisverleihung für die Entstigmatisierung von psychischen Erkrankungen


LuftballonsDie Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN) hat auf dem Weltkongress für Psychiatrie am 12. Oktober 2017 den Antistigma-Preis verliehen. Drei Initiativen wurden ausgezeichnet.


Unterstützung im Betrieb bei psychischer Belastung?


Arbeit im BüroPsychische Gesundheit am Arbeitsplatz wird von formellen und informellen Beziehungen zwischen Mitarbeitenden und Vorgesetzten beeinflusst. Die Ausprägung sozialer Unterstützung kann psychische Gesundheit entweder fördern oder beeinträchtigen.


Risiko für psychische Erkrankungen in Städten


StadtpanoramaBereits heute lebt die Hälfte der Weltbevölkerung in Städten; bis zum Jahr 2050 wird sich dieser Anteil sogar auf gut zwei Drittel erhöhen, so eine Schätzung der Vereinten Nationen. Der Urbanisierung kommt damit eine wachsende Bedeutung zu – auch für die psychische Gesundheit, wie eine aktuelle Übersichtsarbeit zeigt.


Demenz. Die Vielfalt im Blick


Älterer MannDemenz hat viele Formen und Gesichter – das unterstreicht auch der diesjährige Welt-Alzheimertag. Unter dem Motto „Demenz. Die Vielfalt im Blick“ finden um den 21. September zahlreiche Aktivitäten statt, um die Öffentlichkeit auf die Situation von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen aufmerksam zu machen.


Rezension zum Titel „Risikofaktor ‚Stress’“ von Habermann-Horstmaier


Gestresster Mann„Risikofaktor ‚Stress’“ (2017) ist ein aktuelles Grundlagenwerk, das etablierte Konzepte und Methoden zu Stress und Stressbewältigung zusammenfasst. Es dient sowohl der Einführung in die Thematik als auch der Prüfungsvorbereitung.


Neun Risikofaktoren für Demenz


Älteres Paar auf einer BankWissenschaftler des University College London haben Risikofaktoren für verschiedene Demenz-Krankheiten identifiziert und bewertet. Sie kommen zu dem Schluss, dass sich die Zahl der weltweiten Demenz-Fälle erheblich reduzieren ließe.


Engagement erhalten – innere Kündigung vermeiden


Gestresste Frau am ArbeitsplatzMit dem Thema „Innere Kündigung“ greift der iga-Report 33 ein bedeutendes Handlungsfeld auch für die betriebliche Gesundheitsförderung auf. Wer den Report lesen sollte und welche neuen Perspektiven dieser eröffnet, erläutert Edelinde Eusterholz, stellvertretende Leiterin der Abteilung Gesundheit im Verband der Ersatzkassen e.V. (vdek), im Interview mit der BVPG.


Depression - durch Nachtschichtarbeit begünstigt?!


Mann an MaschineZahlreiche Studien zeigen, dass Schichtarbeit - zumindest kurzfristig - mit affektiven Auswirkungen wie gedrückter Stimmung einhergehen kann. Ob diese Form der Arbeitsgestaltung jedoch das Risiko für Depressionen erhöht, wurde bisher unzureichend untersucht. Mit ihrem systematischen Review wollen Prof. Angerer et al. diese Forschungslücke nun schließen.



Seite 1 von 10 1 2 3 4 5 → 10 > weiter 



Seite zuletzt geändert am: 13.11.2017 16:07:00, ursprünglich angelegt am: 16.05.2012 09:00:00
Autor/-in der Seite: Administrator






Termine und Ankuendigungen: