Handlungsfeld „Gesundheitsförderung bei Jugendlichen“ noch ausbaufähig


Donnerstag, 8. Mai 2014

Veröffentlichung des Statusberichts 9 „Gesundheitsförderung bei Jugendlichen“


BVPG LogoDas Handlungsfeld „Gesundheitsförderung bei Jugendlichen“ ist noch ausbaufähig und wohl auch ausbaubedürftig. Doch es liegen bereits heute vielversprechende Ansatzpunkte vor. Diese waren Gegenstand der 9. BVPG-Statuskonferenz. Eine Dokumentation der Veranstaltung ist nun erschienen.

Die Statuskonferenz "Gesundheitsförderung bei Jugendlichen" griff den verbandsinternen Diskussionsprozess zur Verbesserung der Gesundheitsförderung bei Kindern und Jugendlichen auf und knüpfte damit an eine Statuskonferenz aus dem Jahr 2011 zum Thema "Frühkindliche Gesundheitsförderung" an.

Den Teilnehmenden präsentierten die Referentinnen und Referenten ein umfangreiches Programm, das die Bereiche Strukturbildung, Vernetzung, Kooperation, Qualität und Peer-Education aufgriff und vielfältige fachliche Impulse lieferte.

Insbesondere dem Sozialraum wurde im Rahmen der Konferenz eine Schlüsselrolle zugesprochen. Denn Prävention findet vor Ort - in Stadtteilen und Kommunen - statt und muss auch dort verankert werden. Dazu ist es notwendig, vorhandene Strukturen zu erfassen, diese zu vernetzen und neue Angebote in die bestehende Versorgungsstruktur zu integrieren. Netzwerke können hier zu mehr Transparenz beitragen und ermöglichen es zudem, Synergieeffekte zwischen den beteiligten Akteurinnen und Akteuren herzustellen.


Den detaillierten "Statusbericht 9" finden Sie hier als PDF-Datei.

Eine Druckfassung der Publikation können Sie auch bei der Geschäftsstelle der Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung e.V. anfordern.

 

Kontakt:
Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung e.V. (BVPG)
Heilsbachstr. 30, 53123 Bonn
Fax: 0228 - 6 42 00 24
E-Mail: vw@bvpraevention.de




Dieser Beitrag gefällt 61 Person(en)


Seite erstellt am: 08.05.2014 14:35:00
Autor/-in der Seite: Ann-Cathrin Hellwig