BVPG Logo

Juli 2015

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Leserinnen und Leser,

Sommerzeit ist Ferienzeit und damit für viele Kinder und Jugendliche die wohl schönste Zeit des Jahres. Doch wie gesund fühlen sich eigentlich Mädchen und Jungen? Wie lässt sich ihre Gesundheit fördern? Und welche Maßnahmen gibt es und was bewirken sie? U.a. diese Fragen greifen wir mit unserem Sommer-Spezial zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen auf. Der aktuelle Newsletter widmet sich den ganz Kleinen und beleuchtet das Setting "Kita"; im August stehen Schülerinnen und Schüler im Fokus.

Zudem finden Sie im aktuellen Newsletter Berichte aus unseren Mitgliedsorganisationen sowie Wissenswertes aus den Bereichen Forschung und Praxis.

Viel Spaß beim Lesen wünscht
die Redaktion

gepunktete Linie

Inhaltsverzeichnis

Dieser Newsletter informiert Sie über Themen aus folgenden Rubriken:


gepunktete Linie

Neues von unseren Mitgliedsorganisationen

gepunktete Linie

BerufsVerband Oecotrophologie e.V. (VDOE): Informationsstand von Klientinnen und Klienten in Ernährungsberatung und -therapie

Über 300 Fachkräfte wurden im Rahmen des VDOE-Meinungsbarometers nach dem Informationsstand und Verhalten ihrer Klientinnen und Klienten befragt. Den Ergebnissen zufolge sind mehr als die Hälfte der Ratsuchenden über gesunde Ernährung und Lebensmittel informiert, schätzen aber Sachverhalte falsch ein. Über 70 Prozent der Ernährungsfachkräfte erleben ihre KlientInnen als von Detailwissen überfordert.

weiterführender LinkPfeil


Deutscher Olympischer Sportbund (DOSB): Vernetzungshilfe

Die neu veröffentliche Broschüre "Bewegte Zeiten für Familien - Möglichkeiten und Herausforderungen in der Zusammenarbeit von Sportvereinen und Familienakteuren" soll den beteiligten Akteurinnen und Akteuren bei der Vernetzung helfen. Die Broschüre steht zum kostenlosen Download bereit.

weiterführender LinkPfeil


gepunktete Linie

Mitgliedsorganisationen stellen sich vor

gepunktete Linie

Papilio e.V.

Papilio e.V. bietet ein Präventionsprogramm zur frühzeitigen Vorbeugung gegen die Entwicklung von Sucht und Gewalt. Das speziell für Kindergärten entwickelte Programm ist vielfach praxiserprobt; seine Wirksamkeit ist überprüft und wissenschaftlich belegt. Es bezieht Erzieherinnen, Kinder und Eltern mit ein...

Kurzinformation zum MitgliedPfeil


WIPIG - Wissenschaftliches Institut für Prävention im Gesundheitswesen

Das Wissenschaftliche Institut für Prävention im Gesundheitswesen, kurz WIPIG, wurde im Juli 2007 vom Vorstand der Bayerischen Landesapothekenkammer gegründet. Der Sitz des Institutes ist München. Ziel ist es, den Präventionsgedanken in der Gesellschaft sowie der Politik zu fördern und neue Präventionskonzepte zu entwickeln...

Kurzinformation zum MitgliedPfeil


gepunktete Linie

Neues aus der BVPG-Geschäftsstelle

gepunktete Linie

Geschäftsführung der BVPG

Der langjährige Geschäftsführer der Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung e.V., Herr Dr. Prümel-Philippsen, wird am 31. März 2016 seinen aktiven Dienst für unseren Verband beenden.

Aus diesem Grund hat der Vorstand der BVPG bereits Anfang Februar dieses Jahres die Stelle der BVPG-Geschäftsführung öffentlich ausgeschrieben und alle bis zur gesetzten Frist am 31. März 2015 eingegangenen Bewerbungen um diese Position intensiv geprüft.

Nach Abschluss der Beratungen hat der Vorstand in seiner Sitzung am 29. Juni 2015 in Berlin sodann die bisherige stellvertretende Geschäftsführerin der BVPG, Frau Dr. Grossmann, zur zukünftigen Geschäftsführerin des Verbands ab dem 01. April 2016 bestimmt.

gepunktete Linie

Schwerpunktthema Kita

gepunktete Linie

Wie wirksam sind Interventionen im Setting Kita?

Maßnahmen zur Prävention und Gesundheitsförderung erhalten inzwischen Einzug in zahlreiche Kitas. Doch welche Interventionen haben sich als wirksam erwiesen? Dieser Frage gehen Berit Steenbock und ihr Team im Rahmen einer Übersichtsarbeit nach.

Link zum ganzen ArtikelPfeil


Präventionspotenzial in der Kita nutzen!

Kinderarmut stellt ein Risiko für ein gelingendes Aufwachsen dar - so belegen es die Auswertungen der Schuleingangsuntersuchung in Nordrhein-Westfalen. Die Kita stellt hier jedoch einen wichtigen Ansatzpunkt dar, um die Entwicklung von Kindern positiv zu beeinflussen.

Link zum ganzen ArtikelPfeil


Papilio in Kindergärten: "Lernen mit Gefühlen umzugehen"

Weniger Verhaltensauffälligkeiten, mehr emotionale Kompetenz - darauf zielt das Sucht- und Gewaltpräventionsprogramm "Papilio". Im Interview erläutert Initiatorin und Entwicklerin Heidrun Mayer Inhalte und Ziele des Programms und macht auf zukünftigen Entwicklungsbedarf aufmerksam.

Link zum ganzen ArtikelPfeil


"GartenKinder": Ernährungsbildung im Kindergarten

Wie können Kinder an eine gesunde Ernährung herangeführt werden? Wie lässt sich deren Wertschätzung von Lebensmitteln erhöhen? Einen Ansatz liefert das Projekt "GartenKinder", das vom Deutschen LandFrauenverband e.V. (dlv) unterstützt wird.

Link zum ganzen ArtikelPfeil


U-Untersuchungen bei Kindern: Neue Regelung

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat die Früherkennungsuntersuchungen für Kinder neu geregelt. Kinderärztinnen und -ärzte sollen zukünftig auch den Umgang zwischen Kind und Bezugsperson dokumentieren.

Link zum ganzen ArtikelPfeil


gepunktete Linie

Prävention und Gesundheitsförderung in Politik, Wirtschaft, Praxis und Forschung

gepunktete Linie

IN FORM Senioren-Ratgeber erschienen

Die Broschüre "66 Tipps für ein genussvolles und aktives Leben" gibt alltagstaugliche Tipps für Ernährung und Bewegung. Ziel ist es, Seniorinnen und Senioren Spaß an gesundem Essen und regelmäßiger Bewegung zu vermitteln. Die Broschüre steht zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Link zum ArtikelPfeil


Gutes Sehen im Büro - Mit BAuA-Broschüre Bildschirmarbeitsplatz optimieren

Mit der aktuellen Broschüre "Gutes Sehen im Büro. Brille und Bildschirm - perfekt aufeinander abgestimmt" gibt die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) Brillenträgerinnen und -trägern wichtige Tipps, um Verspannungen und Schmerzen in Nacken, Rücken und Schultern vorzubeugen.

Link zum ArtikelPfeil


"Gemeinsam in die Zukunft" - Positionspapier der BAGSO erschienen

Wie wollen wir morgen leben und was können wir dafür tun? In der "Frankfurter Erklärung" sprechen sich die in der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO) zusammengeschlossenen 112 Verbände dafür aus, auch die Chancen des demografischen und gesellschaftlichen Wandels zu erkennen und zu nutzen - für alle Generationen.

Link zum ArtikelPfeil


50plus, gesund und gut ausgebildet - Risikofaktoren für gesundheitsschädigenden Alkoholkonsum?!

Schädlicher Alkoholkonsum scheint ein verstecktes Phänomen der englischen Mittelschicht - so legen es zumindest aktuelle Auswertungen der English Longitudinal Study of Ageing (ELSA) nahe. Sind diese Ergebnisse auch auf Deutschland übertragbar? Eine Einschätzung liefert die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen (DHS).

Link zum ArtikelPfeil


Faktenblätter "Bewegung und Gesundheit"

Mit den Faktenblättern "Bewegung und Gesundheit" führt das Landeszentrum Gesundheit Nordrhein-Westfalen (LZG.NRW) ein neues Format ein. Die Faktenblätter präsentieren zentrale Fragestellungen der Bewegungsförderung und evidenzbasierte Erkenntnisse zu Bewegung und Gesundheit in komprimierter Form.

Link zum ArtikelPfeil


Neuauflage "Leitlinie Fett kompakt" der DGE

Die "Leitlinie Fett kompakt" bietet einen Überblick zu den wichtigsten Aussagen der im Januar aktualisierten evidenzbasierten DGE-Leitlinie "Fettzufuhr und Prävention ausgewählter ernährungsmitbedingter Krankheiten". Für die Prävention spielen sowohl die Qualität als auch die Quantität des verzehrten Fetts eine entscheidende Rolle.

Link zum ArtikelPfeil


Gesünder essen mit Sinnesschulungen?

Sinnesschulungen sind häufig fester Bestandteil von Aktionstagen und Programmen zur Ernährungsbildung. Doch was können sie leisten? Und wie müssen sie aussehen, damit sie auch langfristig positive Effekte erzielen? Antworten gibt ein aktuelles Themenpapier der Dr. Rainer Wild-Stiftung.

Link zum ArtikelPfeil


Prävention wirkt. Erfolge im Kampf gegen HIV und AIDS

Die Vereinten Nationen verzeichnen weltweite Fortschritte im Kampf gegen HIV und AIDS: Die Zahl der Neuinfektionen ist von 2000 bis 2014 um 35 Prozent auf zwei Millionen zurückgegangen. Dies geht aus dem nun veröffentlichten UNAIDS-Bericht hervor.

Link zum ArtikelPfeil


A+A 2015

Vom 27.-30. Oktober 2015 findet der 34. Internationale Kongress für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (A+A) in Düsseldorf statt. Zu den diesjährigen Kernthemen der A+A zählen "Persönlicher Schutz", "Betriebliche Sicherheit" und "Gesundheit bei der Arbeit". Tickets sind ab sofort online erhältlich.

Link zum ArtikelPfeil


22. IUHPE-Weltkonferenz zur Gesundheitsförderung

"Promoting Health and Equity" lautet das Motto der 22. Weltkonferenz der Internationalen Union für Gesundheitsförderung und -erziehung vom 22. bis 26. Mai 2016. Die Konferenz bietet Fachkräften aus aller Welt ein Forum für internationalen Austausch und Diskussionen. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Link zum ArtikelPfeil


Call for Papers zum Kongress Armut und Gesundheit 2016

Bis zum 30. August haben Interessierte die Gelegenheit, sich mit der Einreichung eines Beitrags in die Programmgestaltung des Kongresses "Armut und Gesundheit 2016" einzubringen. Eine entsprechende Vorlage sowie nähere Informationen zum inhaltlichen Konzept sind online auf der Kongresshomepage verfügbar.

Link zum ArtikelPfeil


3. EU-Gesundheitsprogramm 2014-2020

Aus dem 3. EU-Gesundheitsprogramm können Maßnahmen zur Verbesserung und zum Schutz der Gesundheit gefördert werden. In jährlichen Arbeitsplänen werden die Themenschwerpunkte festgelegt. Der Arbeitsplan 2015 wurde Anfang Juni verabschiedet und steht zum Download auf der Homepage der Europäischen Kommission bereit.

Link zum ArtikelPfeil


gepunktete Linie

Veranstaltungen und Termine

gepunktete Linie

In eigener Sache: Immer wieder erreichen uns Anfragen von den unterschiedlichsten Akteuren im Feld der Prävention und Gesundheitsförderung mit der Bitte, über deren jweilige Aus-, Fort- und Weiterbildungen auf der Homepage oder im Newsletter der BVPG Berichte zu platzieren. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir diesen Bitten nicht nachkommen können, da uns Zeit und personelle Ressourcen fehlen, um die Qualität solcher Angebote zu prüfen. Deshalb bleibt es dabei, dass wir als Service für unsere Mitglieder im Rahmen der Rubrik "Termine" von Zeit zu Zeit und je nach Bedarf nur auf deren Angebote im Bereich der Aus-, Fort- und Weiterbildung hinweisen.

Auf folgende Veranstaltungen in den kommenden Wochen möchten wir Sie besonders aufmerksam machen:

Selbstmanagement durch Achtsamkeit. Achtsamer Umgang mit sich selbst; Monika A. Pohl in Kooperation mit der Deutschen Krebshilfe e.V.; 17.08.-19.08.2015; Dr. Mildred Scheel Akademie, Köln. Link ...

Seminar: Menschen in Betrieben gesünder machen; BerufsVerband Oecotrophologie e.V. (VDOE); 22.08.-23.08.2015; SW - Ernährungswissenschaftliche Dienstleistungen, Berlin. Link ...

Health Convention 2015: Resilienz-Aufbau. Möglichkeiten der betrieblichen Gesundheitsförderung; AHAB-Akademie GmbH; 10.09.-11.09.2015; Pentahotel Berlin-Köpenick, Berlin. Link ...

Kongress Pakt für Prävention 2015: Gemeinsam für ein gesundes Hamburg! "Kultursensible Gesundheitsförderung in Lebenswelten"; Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz der Hansestadt Hamburg in Kooperation mit der Hamburgischen Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V. (HAG); 10.09.2015; Bürgerhaus Wilhelmsburg, Hamburg. Link ...

16. Jahrestagung "Das Gesetz zur Stärkung der Gesundheitsförderung und Prävention - Rolle und Möglichkeiten des ÖGD bei der Umsetzung des Gesetzes"; Akademie für öffentliches Gesundheitswesen; 10.09.2015; Akademie für öffentliches Gesundheitswesen, Düsseldorf. Link ...

gepunktete Linie

Hinweise auf weitere Präventionsveranstaltungen finden Sie unter www.bvpraevention.de in der Rubrik "Termine". Wenn Sie als BVPG-Mitglied auf eine Präventionsveranstaltung von Ihnen hinweisen möchten, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung unter info@bvpraevention.de.

gepunktete Linie