| Direkt zum Inhalt springen |

Logo und Funktionslinks:

Slogan der BVPG: Gemeinsam Gesundheit foerdern

Volltextsuche:


Horizontale Navigation:


Brotkruemelnavigation:

Startseite : Präventionsforum


Vertikale Navigation:


Inhalte:

Präventionsforum


Allgemeine Informationen zum Präventionsforum


Welche Aufgabe hat das Präventionsforum?

In § 20e, Absatz 2 SGB V heißt es zum Präventionsforum:

"Die Nationale Präventionskonferenz wird durch ein Präventionsforum beraten, das in der Regel einmal jährlich stattfindet. Das Präventionsforum setzt sich aus Vertretern der für die Gesundheitsförderung und Prävention maßgeblichen Organisationen und Verbände sowie der stimmberechtigten und beratenden Mitglieder der Nationalen Präventionskonferenz nach Absatz 1 zusammen. Die Nationale Präventionskonferenz beauftragt die Bundesvereinigung für Prävention und Gesundheitsförderung e. V. mit der Durchführung des Präventionsforums..." (Bundesgesetzblatt Jg 2015 Teil I Nr. 31, ausgegeben zu Bonn am 24. Juli 2015, S. 1371f)

Durch das Präventionsforum wird also die sachlich-inhaltliche Rückkopplung der Nationalen Präventionskonferenz (NPK) mit der Fachöffentlichkeit ermöglicht.



Wie arbeitet das Präventionsforum?

Das Präventionsforum stellt eine Plattform für den Informations- und Erfahrungsaustausch zwischen der Nationalen Präventionskonferenz und der Fachöffentlichkeit dar - Akteure der Prävention und Gesundheitsförderung können im Rahmen der in der Regel einmal im Jahr stattfindenden Tagung ihre Vorstellungen zu den jeweils ausgewählten Themenschwerpunkten der Präventionsstrategie einbringen.

Das erste Präventionsforum fand am 13. September 2016 in Berlin statt. Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen insbesondere Kooperations- und Vernetzungsmöglichkeiten zur Umsetzung der am 19. Februar 2016 verabschiedeten Bundesrahmenempfehlungen zur Gesundheitsförderung und Prävention in Lebenswelten und Betrieben.

Die Ergebnisse der Diskussionen im Forum wurden dokumentiert und in der Nationalen Präventionskonferenz beraten.


Zur Veranstaltungsdokumentation gelangen Sie hier.



Wer nimmt am Präventionsforum teil?

Am Präventionsforum nehmen Vertreterinnen und Vertreter der für Gesundheitsförderung und Prävention "maßgeblichen Organisationen und Verbände" sowie der stimmberechtigten und beratenden Mitglieder der Nationalen Präventionskonferenz teil (§ 20e Absatz 2 SGB V).

Das Präventionsforum ist kein Gremium, sondern eine Veranstaltung, zu der eingeladen wird. Wesentlich für die Erstellung des Einladungsverteilers sind die jeweils anstehenden Fachthemen.

Das Präventionsforum berücksichtigt damit die Dynamik von Prävention und Gesundheitsförderung und trägt den sich wandelnden Anforderungen an Strukturen und Akteure Rechnung.



Hintergrund

Am 25.07.2015 ist das Gesetz zur Stärkung der Gesundheitsförderung und der Prävention (Präventionsgesetz - PrävG) in Kraft getreten.

Das Gesetz soll die Prävention und Gesundheitsförderung in Lebenswelten stärken sowie eine verbindliche Zusammenarbeit möglichst vieler bedeutsamer Akteure auf der Bundesebene sowie in den Ländern fördern.

Eine zentrale Position nimmt in diesem Zusammenhang die Nationale Präventionskonferenz (NPK) ein. Die Träger der NPK sind die gesetzlichen Sozialversicherungen - vertreten durch ihre Spitzenorganisationen:

  • Gesetzliche Krankenversicherung: GKV-Spitzenverband als Spitzenverband Bund der Krankenkassen
  • Soziale Pflegeversicherung: GKV-Spitzenverband als Spitzenverband Bund der Pflegekassen
  • Gesetzliche Unfallversicherung: Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung und Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau 

  • Gesetzliche Rentenversicherung: Deutsche Rentenversicherung Bund

Aufgabe der NPK ist es, eine Nationale Präventionsstrategie zu entwickeln und diese fortzuschreiben. Dies umfasst im Wesentlichen

  • die Festlegung bundeseinheitlicher trägerübergreifender Rahmenempfehlungen sowie
  • die Erstellung eines trägerübergreifenden Berichts, der alle vier Jahre Auskunft über die Entwicklung der Prävention und Gesundheitsförderung in Deutschland gibt.


Weiterführende Links:
  • Präventionsgesetz (PDF)
  • Bundesrahmenempfehlungen (PDF)
  • GKV-Faktenblatt: Nationale Präventionskonferenz (PDF)

Wichtige Fragen und Antworten zum Präventionsgesetz hat auch das Bundesgesundheitsministerium zusammengestellt. Link...





Seite zuletzt geändert am: 22.07.2016 11:45:00, ursprünglich angelegt am: 04.07.2016 11:45:00
Autor/-in der Seite: Ann-Cathrin Hellwig






Termine und Ankuendigungen: