Startseite : Prävention allgemein : Leitfaden Prävention

Weiterentwicklung des Leitfadens Prävention


Donnerstag, 9. Februar 2017

Weiterentwicklung des Leitfadens Prävention


Roter PfeilMit dem Leitfaden Prävention legt der GKV-Spitzenverband Handlungsfelder und Kriterien für die Leistungen der Krankenkassen in der Primärprävention und Gesundheitsförderung fest, die für die Leistungserbringung vor Ort verbindlich gelten. Basierend auf den Vorgaben des Präventionsgesetzes wird dieser Leitfaden nun weiterentwickelt.

Die Weiterentwicklung des Leitfadens Prävention erfolgt modulweise im Rahmen der in § 20 Abs. 4 SGB V definierten Leistungen: individuelle verhaltensbezogene Prävention, Gesundheitsförderung und Prävention in Lebenswelten sowie betriebliche Gesundheitsförderung.

Mit dem Ziel, diese Leistungen an die aus dem Präventionsgesetz resultierenden Erfordernisse anzupassen, wurden die Kapitel 1 "Präambel" und 2 "Grundlagen" sowie - unter Mitwirkung zahlreicher Fachorganisationen - Kapitel 5 "Leistungen zur individuellen verhaltensbezogenen Prävention nach § 20 Abs. 4 Nr. 1 SGB V" überarbeitet.

Die Kapitel 3 "Präventions- und Gesundheitsförderungsziele der GKV", 4 "Setting-Ansatz", 6 "Betriebliche Gesundheitsförderung" und 7 "Anhang" sind noch in der Fassung vom 10.12.2014 grundsätzlich gültig. 

Der Leitfaden Prävention steht jetzt kapitelweise zum Download zur Verfügung: Link...

Eine Verlinkung zu den zertifizierten Kursangeboten der individuellen verhaltensbezogenen Prävention nach § 20 Abs. 4 Nr. 1 SGB V aller Krankenkassen findet sich im Versichertenservice des GKV-Spitzenverbandes: Link...

Darüber hinaus kann unter folgendem Link nachgelesen werden, wie der Leitfaden die vom Kooperationsverbund "gesundheitsziele.de" verabschiedeten Ziele und Teilziele im Bereich der Gesundheitsförderung und Prävention berücksichtigt: Link...

 

Quelle:

GKV-Spitzenverband 2016: Leitfaden Prävention. Link... 

 

 




Seite erstellt am: 09.02.2017 11:20:00
Autor/-in der Seite: Ann-Cathrin Hellwig