| Direkt zum Inhalt springen |

Logo und Funktionslinks:

Slogan der BVPG: Gemeinsam Gesundheit foerdern

Volltextsuche:


Horizontale Navigation:


Brotkruemelnavigation:

Startseite : Über uns : Vorstand : Winfried Banzer


Vertikale Navigation:


Inhalte:

Winfried Banzer


Prof. Dr. Dr. Winfried Banzer

Professor für Sportmedizin am Institut für Sportwissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt a.M.; Mitglied der Gesundheitskommission des Deutschen Olympischen Sportbundes e.V.; Wissenschaftliches Beiratsmitglied der "Nationalen Diabetes-Surveillance" des Robert Koch-Instituts; Gesundheitssportbeauftragter des Landessportbundes Hessen e.V.





Werdegang und Erfahrungen

Seit 1995 hat Prof. Banzer die Professur für Sportmedizin an der Goethe-Universität Frankfurt am Main inne, seit 2016 ist er Dekan des Fachbereichs Psychologie und Sportwissenschaften an der Goethe-Universität.

Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Prävention und Bewegung, therapeutische und rehabilitative Sportmedizin, Leistungsdiagnostik und Trainingssteuerung, Sportmedizinische Betreuung im Tennis sowie Ernährungsmedizin und Gesundes Altern.

Unter anderen ist Prof. Banzer Mitglied in der Gesundheitskommission des Deutschen Olympischen Sportbundes e.V. (DOSB), Gesundheitssportbeauftragter des Landessportbundes Hessen e.V. (LSBH), Präsidiumsbeauftragter der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention e.V. (DGSP) sowie seit 2007 Mitglied des Vorstandes Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung e.V. (BVPG). Seit Juli 2016 ist Prof. Banzer in den wissenschaftlichen Beirat der "Nationalen Diabetes-Surveillance" des Robert Koch-Instituts berufen worden. International ist Prof. Banzer in folgenden Expertengruppen vertreten: Steering committee of the European Network for the promotion of health-enhancing physical activity (HEPA/WHO), Mitglied der EU Platform on Diet, Physical Activity and Health und Mitglied der KOM-Expertengruppe Phsyical Activity Guidelines.


Motivation und Ziele für die Arbeit im BVPG-Vorstand

Bewegung ist eine der wichtigsten Gesundheitsressourcen. Regelmäßige Bewegung fördert die Gesundheit in all ihren Facetten. Trotz dieser Erkenntnisse sind große Teile der Bevölkerung ungenügend aktiv. Von der Inaktivität besonders betroffen sind u.a. sozial Benachteiligte. Die Förderung von Bewegung bleibt somit ein dringendes Ziel der Gesundheitsförderung und Prävention. Leider erhält dieses Thema immer noch nicht die gebührende strukturelle und gesundheitspolitische Unterstützung. Das wichtigste Anliegen von Prof. Banzer im Vorstand der Bundesvereinigung ist die Vertretung dieses Themas auf der Bundesebene und die Stärkung der "Lobby Bewegung und Gesundheit" in allen relevanten Kontexten.



www.uni-frankfurt.de
www.dosb.de





Seite erstellt am: 20.06.2017 10:30:00
Autor/-in der Seite: Vanessa Wandt






Termine und Ankuendigungen: