| Direkt zum Inhalt springen |

Logo und Funktionslinks:

Slogan der BVPG: Gemeinsam Gesundheit foerdern

Volltextsuche:


Horizontale Navigation:


Brotkruemelnavigation:

Startseite : Gesund am Arbeitsplatz : Herzgesunde Arbeitszeit


Vertikale Navigation:


Inhalte:

Wie viel Arbeit ist zu viel fürs Herz?


Montag, 20. November 2017

Arbeitszeit: Obergrenze für die Herzgesundheit


Geschäftsmänner mit AktentaschenDass zu viel Arbeit der Gesundheit schadet, spüren die meisten Menschen intuitiv. Doch wie viel ist zu viel? Eine Obergrenze für die Herzgesundheit haben nun amerikanische Forscherinnen und Forscher aufgezeigt: Demnach begünstigt ein Arbeitspensum von mehr als 52 Wochenstunden kardiovaskuläre Erkrankungen.

Wie die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler um Dr. Sadie Conway von der Universität von Houston/Texas errechneten, begünstigt ein Arbeitspensum von mehr als 52 Wochenstunden die Entstehung kardiovaskulärer Erkrankungen. Im Vergleich zu Menschen mit 35 bis 51 Wochenarbeitsstunden war das Risiko für kardiovaskuläre Erkrankungen bei Vielarbeitenden um 42 Prozent erhöht.

Bei diesen handelte es sich vorrangig um männliche und verheiratete Personen, die überwiegend selbstständig waren und nicht durch ein regelmäßiges Gehalt entlohnt wurden.

Grundlage der Untersuchung stellen Daten der „Panel Study of Income Dynamics" (PSID) dar. Hier wurden mehr als 18.000 Menschen einbezogen. Im Rahmen ihrer Auswertungen berücksichtigten die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlernur die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, für die Daten zur Arbeitszeit in einem Gesamtzeitraum von 25 Jahren vorlagen.  

 

Quelle

Conway SH et al. (2017): The Identification of a Threshold of Long Work Hours for Predicting Elevated Risks of Adverse Health Outcomes. In: American Journal of Epidemiology, Volume 186, Issue 2, 173-183. Link...

 

 


Dieser Beitrag gefällt 15 Person(en)


Seite zuletzt geändert am: 20.11.2017 09:43:00, ursprünglich angelegt am: 20.10.2017 09:43:00
Autor/-in der Seite: Ann-Cathrin Hellwig






Termine und Ankuendigungen: