Startseite : Gesunde Kinder und Jugendliche

Gesunde Kinder und Jugendliche

Gewaltprävention an Schulen


Verzweifelter JungeGewaltprävention ist trotz positiver Entwicklungstrends ein wichtiges Handlungsfeld an deutschen Schulen – dies verdeutlichen Prof. Dr. Wolfgang Melzer, TU Dresden, und Prof. Dr. Wilfried Schubarth, Universität Potsdam, im Rahmen einer aktuellen Übersichtsarbeit.


Frühstück für die grauen Zellen


Familie beim FrühstückEin regelmäßiges und gesundes Frühstück hat – das belegen zahlreiche Studien – positive Auswirkungen auf die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen. Dass dieses auch die Aussicht auf gute Noten erhöht, haben nun britische Forscher um Hannah Littlecott herausgefunden.


Wie lässt sich die psychische Gesundheit im schulischen Umfeld fördern?


Verzweifelter JugendlicherWelche Möglichkeiten die schulische Diagnostik, Intervention und Prävention hat, um in diesem Setting die psychische Gesundheit zu fördern, stellt Prof. Gerd Schulte-Körne, Ludwig-Maximilians-Universität München, im Rahmen einer aktuellen Übersichtsarbeit heraus und nimmt dabei häufige psychische Störungen bei Schülerinnen und Schülern in den Blick.


Studie zum Konsum von E-Zigaretten/E-Shishas – Teilnehmende gesucht


JugendlicheFür eine wissenschaftliche Studie zum Konsum von E-Zigaretten/E-Shishas suchen das Institut für Suchtforschung (Frankfurt University of Applied Sciences) und das Centre for Drug Research (Goethe-Universität Frankfurt) Jugendliche und junge Erwachsene für die Teilnahme an einer Online-Umfrage zu Erfahrungen mit und Meinungen zu E-Zigaretten/E-Shishas.


Schulen gesundheitsförderlich entwickeln und erhalten – Dokumentation der BVPG-Statuskonferenz


ChemieunterrichtWelche Ansätze gibt es zur Entwicklung und Sicherung von Qualität? Und welche Perspektiven ergeben sich für das Handlungsfeld aus dem Präventionsgesetz? U.a. diese Fragen griff die BVPG-Statuskonferenz „Schulen gesundheitsförderlich entwickeln und erhalten“ am 18. November 2015 in Fulda auf. Die Dokumentation zur Konferenz liegt nun vor.


Prävention von Übergewicht bei Kindern


Kinder beim EssenUm die Aktivitäten zum Schwerpunkt „Prävention von Übergewicht bei Kindern“ transparent zu gestalten, hat das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) Ziele, Inhalte und Informationen des Förderschwerpunkts online aufbereitet.


Ernährungsgewohnheiten von Kindern und Jugendlichen – Welche Rolle spielt Diabetes?


Junge isst KarottenKinder und Jugendliche mit manifestem und langjährigem Typ-1-Diabetes weisen ein günstigeres Ernährungsverhalten auf als Heranwachsende aus der Allgemeinbevölkerung – so das Ergebnis einer aktuellen Untersuchung von WissenschaftlerInnen des Deutschen Diabetes-Zentrums in Düsseldorf.


Arbeiten ohne Pause – Verhältnispräventive Maßnahmen erforderlich


Ausbilder und Azubi an MaschineEtwa jede/r fünfte Erwerbstätige zwischen 18 und 24 Jahren arbeitet häufig ohne Pause – so ein Ergebnis der BIBB/BAuA-Jugenderwerbstätigenbefragung. Abhilfe können hier insbesondere verhältnispräventive Maßnahmen schaffen, denn etwa ein Drittel der jungen Erwerbstätigen führt den Verzicht auf Arbeitspausen auf die Organisation der Arbeit zurück.


Tabakkonsum und Passivrauchbelastung – Entwicklung bei Kindern und Jugendlichen


JugendlicheDer Anteil rauchender Jugendlicher ist in den letzten Jahren deutlich zurückgegangen – und zwar unabhängig von Geschlecht, Alter und Sozialstatus. Dies zeigt eine aktuelle Publikation des Robert Koch-Instituts (RKI) auf Basis der Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland (KiGGS).


Schulen gesundheitsförderlich entwickeln und erhalten Nachlese zur BVPG-Statuskonferenz


GrundschülerInnenGesundheitsförderung an Schulen wird zunehmend wichtiger. Doch wie ist eigentlich der Status quo, welche Ansätze gibt es zur Entwicklung und Sicherung von Qualität und welche Perspektiven ergeben sich aus dem Präventionsgesetz? U.a. diese Fragen griff die Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung e.V. (BVPG) mit der Statuskonferenz „Schulen gesundheitsförderlich entwickeln und erhalten“ Mitte November 2015 in Fulda auf.



Seite 1 von 10 1 2 3 4 5 → 10 > weiter 



Seite zuletzt geändert am: 27.06.2016 08:04:00, ursprünglich angelegt am: 08.08.2006 15:44:00
Autor/-in der Seite: Dr. Beate Grossmann