Startseite : Prävention allgemein

Prävention allgemein

Zeitschriften zum Themenfeld „Prävention und Gesundheitsförderung“


ZeitungenIm deutschsprachigen Raum existieren nur wenige Zeitschriften, die das Themenfeld „Prävention und Gesundheitsförderung“ ganzheitlich beleuchten. Eine aktuelle Auswahl haben wir für Sie zusammengestellt.


Zeitschriften der BVPG-Mitgliedsorganisationen


BVPG-LogoWie eine verbandsinterne Befragung im Juni dieses Jahres ergab, sind zahlreiche Mitglieder der Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung e.V. (BVPG) an der Veröffentlichung gesundheitsbezogener Fachzeitschriften beteiligt. Diese haben wir für Sie zusammengestellt.


Vielfalt statt Abgrenzung


BuntstifteIm Jahr 2015 sind über eine Million Flüchtlinge nach Deutschland gekommen. Was bedeutet das für den gesellschaftlichen Zusammenhalt? Dieser Frage sind die Autorinnen und Autoren der Publikation „Vielfalt statt Abgrenzung“, herausgegeben von der Bertelsmann Stiftung, aus unterschiedlichen Perspektiven nachgegangen.


Un-Wohl-Gefühle: Zwischen Wellness und Burnout


Frau im BettDass die westliche Kultur nicht nur Wohlgefühle beschert, sondern auch Ursprung psychischer Erkrankungen sein kann, zeigt der Sammelband „Un-Wohl-Gefühle“. WissenschaftlerInnen thematisieren hier gegenwärtige Befindlichkeiten im Spannungsfeld von Wellness-Diskursen, Selbstoptimierung und psychischen Diagnosen.


Nachlese zur BVPG-Statuskonferenz „Flucht und Gesundheit“: Wie können Geflüchtete von den Angeboten der Prävention und Gesundheitsförderung profitieren?


Statuskonferenz Flucht und GesundheitWas ist notwendig, um Geflüchtete mit Maßnahmen der Prävention und Gesundheitsförderung zu erreichen? Dieser Frage gingen ExpertInnen und Teilnehmende im Rahmen der Statuskonferenz „Flucht und Gesundheit“ am 22. Juni 2016 in der Akademie für öffentliches Gesundheitswesen in Düsseldorf nach.


Weltgesundheitstag 2016 zum Thema Diabetes – Dokumentation zur Fachveranstaltung erschienen


WGT 2016 Grußwort„Prävention stärken, Versorgung fördern und Surveillance ausbauen“ – unter diesem Motto fand am 7. April 2016 die nationale Auftaktveranstaltung zum Weltgesundheitstag 2016 im Deutschen Diabetes-Zentrum statt. Nun ist die Dokumentation zur Fachveranstaltung erschienen.


BVPG-Statuskonferenz: Flucht und Gesundheit – Integration durch Kompetenzentwicklung


Frau mit KopftuchGeflüchtete zählen zu den gesundheitlich besonders belasteten Personengruppen in Deutschland; von Angeboten der Prävention und Gesundheitsförderung profitieren diese jedoch kaum. Mit der Statuskonferenz „Flucht und Gesundheit“ greift die BVPG dieses Handlungsfeld auf und präsentiert praxisbezogene Ansätze.


Schulen gesundheitsförderlich entwickeln und erhalten – Dokumentation der BVPG-Statuskonferenz


ChemieunterrichtWelche Ansätze gibt es zur Entwicklung und Sicherung von Qualität? Und welche Perspektiven ergeben sich für das Handlungsfeld aus dem Präventionsgesetz? U.a. diese Fragen griff die BVPG-Statuskonferenz „Schulen gesundheitsförderlich entwickeln und erhalten“ am 18. November 2015 in Fulda auf. Die Dokumentation zur Konferenz liegt nun vor.


Verabschiedung des langjährigen BVPG-Geschäftsführers Dr. Uwe Prümel-Philippsen


Feierstunde für Dr. Uwe Prümel-PhilippsenIm Rahmen einer Feierstunde im Vorfeld der BVPG-Mitgliederversammlung am 18. April 2016 wurde Dr. Uwe Prümel-Philippsen, langjähriger Geschäftsführer der Bundesvereinigung, mit wertschätzenden Reden und humorvollen Präsentationen in den Ruhestand verabschiedet.


Nachlese zur nationalen Auftaktveranstaltung „Diabetes“ im Rahmen des Weltgesundheitstags 2016


Grusswort im Rahmen des Weltgesundheitstags 2016„Prävention stärken, Versorgung fördern und Surveillance ausbauen“ – unter diesem Motto fand am 7. April die nationale Auftaktveranstaltung zum Weltgesundheitstag 2016 im Deutschen Diabetes-Zentrum statt. Namhafte ExpertInnen zeigten den Stellenwert der chronischen Erkrankung auf und benannten den zukünftigen Handlungsbedarf.



Seite 1 von 29 1 2 3 4 5 → 28 > weiter 



Seite zuletzt geändert am: 19.07.2016 11:09:00, ursprünglich angelegt am: 08.08.2006 15:50:00
Autor/-in der Seite: Dr. Beate Grossmann