BVPG Logo

Oktober/November 2009

Sehr geehrte Damen und Herren,

"mehr Wettbewerb" hat die neue Bundesregierung dem Gesundheitswesen verordnet. Wir fangen schon mal damit an, sogar im Plural: Jede Menge Wettbewerbe sind derzeit ausgelobt, wir haben sie in diesem Newsletter zusammengestellt. Ob Schulklasse oder Verein, jung oder alt, Ernährung, Bewegung oder Nichtrauchen - für fast jede Zielgruppe und fast jedes Präventionsthema ist etwas dabei. Vielleicht gehört Ihr Projekt schon bald zu den "Ausgezeichneten"?

Wie wird sich die Prävention in Deutschland unter den neuen politischen Vorzeichen entwickeln können? Der Koalitionsvertrag thematisiert die Prävention unter dem Kapitel Gesundheit an erster Stelle. In dem Absatz heißt es unter anderem: "Unsere Präventions-strategie wird Vorhandenes bewerten und aufeinander abstimmen, nationale und internationale Erkenntnisse analysieren sowie auf bewährten Programmen und Strukturen aufbauen, diese weiterentwickeln und sie in die Fläche bringen. Dazu bedarf es einer klaren Aufgaben- und Finanzverteilung unter Berücksichtigung und Stärkung der vorhandenen Strukturen." Das hören wir gern, denn die BVPG und ihre Mitglieder setzen sich seit über 50 Jahren für die Verbesserung von Strukturen und Qualität in der Prävention ein, für so manches Thema haben wir Pionierarbeit geleistet. Für die Akteurinnen und Akteure in der Prävention heißt es jetzt also: dranbleiben!

Apropos Leistung: Was die BVPG-Mitglieder in Sachen "Sturzprophylaxe für ältere Menschen" alles leisten, haben wir im September per Umfrage ermittelt. Die Ergebnisse finden Sie ebenfalls in diesem Newsletter.

Viel Spaß beim Lesen

die Redaktion

gepunktete Linie

Inhalt

Dieser Newsletter informiert Sie über folgende Themen:

  • GKV-Vorstand K.-D. Voß im Interview: "GKV sieht auch in Zukunft in der Prävention den richtigen Weg."   
  • Online-Umfrage: Zahlreiche BVPG-Mitglieder machen Angebote zur Sturzprophylaxe für Ältere
  • Ist ein bisschen rund doch ein bisschen gesund? Eine neue Studie weckt Zweifel an gängigen BMI-Kategorien
  • Was tut eigentlich eine "Vernetzungsstelle Schulverpflegung"? Ein Werkstattbericht
  • Multiplikatorinnen und Multiplikatoren aufgepasst: Fachtagungen zur Prävention von Schlaganfällen bei Frauen und zur Kinderunfallprävention
gepunktete Linie

GKV-Vorstand K.-D. Voß im Interview: "GKV sieht auch in Zukunft in der Prävention den richtigen Weg."

Die neue Bundesregierung ist angetreten, das deutsche Gesundheitswesen deutlich umzugestalten. Wettbewerb und Eigenverantwortung, Anreize für kosten- und gesund-heitsbewusstes Verhalten sind wesentliche Stichworte in diesem Zusammenhang. Auch wenn die Koalitionäre über das "Wie" der Umsetzung noch streiten, kommen in jedem Fall Veränderungen auf die rund 70 Millionen gesetzlich Krankenversicherten zu. Wie wird sich die Prävention, der immerhin im Koalitionsvertrag ein eigener Abschnitt gewidmet ist, vor diesem Hintergrund entwickeln können? Wir haben mit dem Vorstand des GKV-Spitzenverbandes K.-Dieter Voß über die Zukunft der Prävention gesprochen.

Link zum ganzen ArtikelPfeil

gepunktete Linie

Online-Umfrage: Zahlreiche BVPG-Mitglieder machen Angebote zur Sturzprophylaxe für Ältere

Ein Sturz, der einen Oberschenkelhalsbruch nach sich zieht, kann für einen älteren Menschen das Ende des selbständigen Lebens bedeuten. Sturzprophylaxe hat daher für die Prävention in der zweiten Lebenshälfte einen hohen Stellenwert. Die BVPG wollte von ihren Mitgliedsorganisationen wissen, wer welche Angebote bereithält. Rund 20 Projekte sind per Fragebogen zusammen gekommen, viele davon dienen der Ausbildung von Multiplika-torinnen und Multiplikatoren. Wir haben die eingereichten Projekte und Angebote in Tabellenform auf einer Übersichtsseite zusammengefasst. Für die Zukunft soll die Übersicht für alle Anbieter, auch über den BVPG-Mitgliederkreis hinaus, geöffnet werden. Voraussetzung ist, dass die Anbieter überregional aktiv sind. Wer Projekte zur Sturzprophylaxe in die Tabellen eintragen lassen möchte, kann sich an die BVPG-Geschäftsstelle wenden.

Link zum ganzen ArtikelPfeil

gepunktete Linie

Ist ein bisschen rund doch ein bisschen gesund? Eine neue Studie weckt Zweifel an gängigen BMI-Kategorien

Ist ein bisschen rund nun doch vielleicht gar nicht so ungesund? Das kommt ganz darauf an, von welcher Perspektive aus man diese Frage betrachtet. In der Sprache der Autoren einer Übersichtsarbeit zum Thema "Morbidität und Mortalität bei Übergewicht und Adipositas im Erwachsenenalter", deren Ergebnisse jüngst im Deutschen Ärzteblatt publiziert wurden, heißt es jedenfalls: "Die bisherige Annahme, Übergewicht berge gegenüber dem so genannten Normalgewicht ein erhöhtes Morbiditäts- und Mortalitätsrisiko, muss spezifiziert werden." Darüber hinaus werfen die Ergebnisse die Frage auf, ob die gängige Einteilung der Menschen nach Kategorien des Body Mass Index (BMI) in Normal- und Übergewichtige sinnvoll ist.

Link zum ganzen ArtikelPfeil

gepunktete Linie

Was tut eigentlich eine "Vernetzungsstelle Schulverpflegung"? Ein Werkstattbericht

"Lernen geht durch den Magen!" behauptet die Vernetzungsstelle Schulverpflegung des Landes Nordrhein-Westfalen in ihrem Flyer. Die bei der Verbraucherzentrale angesiedelte Initiative soll, gefördert aus Mitteln des Nationalen Aktionsplans IN FORM, für die Umsetzung der Qualitätsstandards für gesunde Schulverpflegung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung an den Schulen sorgen. Der Zeitpunkt ist günstig, denn mit dem "1.000-Schulen-Programm" fördert die nordrhein-westfälische Landesregierung derzeit mit zusätzlichen 100 Millionen Euro intensiv den Ausbau von Mensen an Schulen. Nehmen die Schulen die Unterstützung an? Wir haben mit der Koordinatorin Ursula Tenberge-Weber gesprochen.

Link zum ganzen ArtikelPfeil

gepunktete Linie

Multiplikatorinnen und Multiplikatoren aufgepasst: Fachtagungen zur Prävention von Schlaganfällen bei Frauen und zur Kinderunfallprävention

Für Schnellentschlossene stehen Ende November noch zwei interessante Fachtagungen offen: Die BAG Mehr Sicherheit für Kinder e.V. zieht zwei Jahre nach Veröffentlichung der "Nationalen Empfehlungen zur Weiterentwicklung der Kinderunfallprävention" eine Zwischenbilanz, diskutiert Perspektiven und möchte auch neue Partner mit ins Boot holen. 

In einem "Fachsymposium Primärprävention von Schlaganfällen bei Frauen", veranstaltet vom "Institut für Sozialmedizin, Epidemiologie und Gesundheitsökonomie in Zusammenarbeit mit der Klinik für Neurologie" der Berliner Charité, nehmen Expertinnen und Experten eine Bestandsaufnahme der geschlechtsspezifischen Primärprävention des Schlaganfalls vor. 

Mehr Informationen zu den jeweiligen Veranstaltungen, zu denen man sich noch wenige Tage anmelden kann, erhalten Sie unter den folgenden Links.

Link zum Thema 'Fachtagung Kinderunfallprävention"Pfeil

Link zum Thema 'Fachsymposium Primärprävention von Schlaganfällen bei Frauen"Pfeil

gepunktete Linie

Wettbewerbe und Ausschreibungen rund um die Prävention:

Auf folgende Wettbewerbe und Preisauslobungen zu unterschiedlichen Präventionsthemen möchten wir Sie aufmerksam machen:

"Vorbildliche Praxis 2009: Gesundheitsförderung bei sozial benachteiligten älteren Menschen": Grundlage für die Auswahl sind die Good Practice-Kriterien des Kooperationsverbundes 'Gesundheitsförderung bei sozial Benachteiligten". Link ...

"Be smart - don’t start": Der Schülerwettbewerb zum Nichtrauchen  startet wieder. Teilnehmen können sechste bis achte Klassen, die sich verpflichten, ein halbes Jahr lang nicht zu rauchen. Link ...

Schülerwettbewerb "be-küssed" zur Mundgesundheit: Piercing im Mund - "cool" oder "cruel"? Die Aufgabe lautet in diesem Jahr: 'Gestaltet Medien, die den Umgang mit Piercings im Mundbereich kritisch oder humorvoll, plakativ oder informativ beleuchten!" Link ...

Deutscher Präventionspreis 2010: Gesucht werden diesmal Schulprojekte und -konzepte, die die gesunde Entwicklung Jugendlicher in der Sekundarstufe I systematisch fördern. Link ...

"Unser Verein - IN FORM": Der Wettbewerb soll Vereine bei der Förderung eines gesunden Lebensstils unterstützen und ein Netzwerk von Vereinen bilden helfen, die sich für gesunde Ernährung und vielseitige Bewegung einsetzen. Link ...

gepunktete Linie

Hinweise auf weitere Präventionsveranstaltungen finden Sie unter www.bvpraevention.de in der Rubrik Termine. Wenn Sie auf eine Präventionsveranstaltung hinweisen möchten, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung unter bb@bvpraevention.de.

gepunktete Linie