BVPG Logo

Oktober 2010

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Mitglieder,

vor zweieinhalb Jahren startete der Nationale Aktionsplan "IN FORM - Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung". Die erste Förderphase mit einem Gesamtvolumen von 15 Millionen Euro läuft Ende dieses Jahres aus. An der Umsetzung von IN FORM beteiligten sich zahlreiche Mitgliedsorganisationen der Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung e.V. (BVPG) sowie deren Unterorganisationen.

Insbesondere die Landesvereinigungen für Gesundheit engagierten sich mit dem Aufbau der "Zentren für Bewegungsförderung" aktiv in der Umsetzung des Aktionsplans. Zum Ende der ersten Umsetzungsphase von IN FORM ist es Zeit Bilanz zu ziehen: Welche Maßnahmen wurden initiiert? Welche ersten Erfolge gab es? Und wie soll es nun weitergehen? Im aktuellen Newsletter der BVPG erhalten die Zentren für Bewegungsförderung die Möglichkeit, ihre bisherigen Aktivitäten darzustellen.

Viel Spaß beim Lesen -

Ihre Redaktion

gepunktete Linie

Inhalt

Dieser Newsletter informiert Sie über folgende Themen:

gepunktete Linie

Informationen bündeln, Angebote vernetzen, Transparenz erhöhen - Zentrum für Bewegungsförderung Nordrhein-Westfalen

Im September 2009 wurde am Landesinstitut für Gesundheit und Arbeit des Landes Nordrhein-Westfalen (LIGA.NRW) das Zentrum für Bewegungsförderung Nordrhein-Westfalen eingerichtet. Als zentrale Fachstelle möchte das Zentrum einen Beitrag zur Bewegungsförderung im Lebensalltag von Menschen leisten. Regelmäßige gesundheitsförderliche Bewegung und körperliche Aktivität sollen als Teil eines gesunden Lebensstils gestärkt und verbessert werden. Nach einem Jahr zieht das Zentrum nun eine erste Bilanz und stellt zentrale Arbeitsergebnisse vor. Mit Praxishilfen, Publikationen und Tagungsdokumentationen unterstützt das Zentrum den Wissenstransfer.

Link zum ganzen ArtikelPfeil

Zurück zum InhaltsverzeichnisPfeil

gepunktete Linie

Soziale Teilhabe Älterer stärken - Zentrum für Bewegungsförderung Sachsen

Die Entwicklung und Verstetigung bewegungsförderlicher Maßnahmen und Infrastrukturen für ältere Menschen sind das ausgewiesene Ziel des Zentrums für Bewegungsförderung in Sachsen. Als Projektträger des Zentrums für Bewegungsförderung Sachsen hat die Sächsische Landesvereinigung für Gesundheitsförderung e. V. (SLfG) die Implementierung des Zentrums im Bundesland Sachsen verfolgt. Zu diesem Zweck wurden verschiedene Akteure aus dem Gesundheits- und Sozialbereich im Freistaat und den Modellregionen Dresden und Nordsachsen für eine Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Bewegungsförderung gewonnen und für die vielfältigen Themenfelder der Bewegungsförderung sensibilisiert.

Link zum ganzen ArtikelPfeil

Zurück zum InhaltsverzeichnisPfeil

gepunktete Linie

Bewegte Gärtnerinnen und Gärtner - Zentrum für Bewegungsförderung Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern, Geschäftsstelle Sachsen-Anhalt

"Strukturbildung zur Förderung von Alltagsbewegung" - das ist ein zentrales Element der Arbeit des Zentrums für Bewegungsförderung Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern. Mit einem ganzen Maßnahmenbündel sollen in Sachsen-Anhalt die Ziele des Nationalen Aktionsplans IN FORM umgesetzt werden. Unterschieden wird dabei zwischen Maßnahmen, die der Verbreitung und Verstetigung des inhaltlichen Ansatzes sowie der Vernetzung von Akteuren dienen und Maßnahmen, die Modellcharakter haben. Beratung und Öffentlichkeitsarbeit sowie die Einbindung in den Gesundheitszieleprozess des Landes bilden weitere Schwerpunkte.

Link zum ganzen ArtikelPfeil

Zurück zum InhaltsverzeichnisPfeil

gepunktete Linie

Qualitätssicherung in der Prävention - Zentrum für Bewegungsförderung Thüringen

"Qualitätssicherung" ist ein zentraler Aspekt der Arbeit des thüringischen Zentrums für Bewegungsförderung. Auf welche Weise kann sichergestellt werden, dass Maßnahmen zur Förderung der Bewegung wirksam und insbesondere auch nachhaltig wirksam sind? Die Entwicklung von Bewertungsinstrumenten und Zertifizierungen nehmen daher eine bedeutende Rolle in der Arbeit des Zentrums für Bewegungsförderung Thüringen ein.

Link zum ganzen ArtikelPfeil

Zurück zum InhaltsverzeichnisPfeil

gepunktete Linie

Niedrigschwellige Spaziergangsgruppen - Zentrum für Bewegungsförderung Berlin

Mitte 2008 hat das Berliner Zentrum für Bewegungsförderung seine Arbeit aufgenommen. Nachdem nun fast zwei Jahre vergangen sind, ist es Zeit für eine Bilanz. Ein Blick zurück offenbart, was seitdem unternommen und geschaffen wurde, um die Bewegung älterer Berlinerinnen und Berliner zu fördern. Besonders die Spaziergangsgruppen erscheinen Erfolg versprechend.

Link zum ganzen ArtikelPfeil

Zurück zum InhaltsverzeichnisPfeil

gepunktete Linie

Tanz mit mir in den Morgen - Zentrum für Bewegungsförderung Rheinland-Pfalz und Saarland

Bewegung tut gut und ist Basis für Vitalität, Gesundheit und Lebensqualität im Alter. Im Zentrum für Bewegungsförderung arbeiten die Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V. (LZG) und die LandesArbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung Saarland e.V. (LAGS) zusammen an der Bewegungsförderung älterer Menschen.

Link zum ganzen ArtikelPfeil

Zurück zum InhaltsverzeichnisPfeil

gepunktete Linie

Gemeinsame Ausstellung für mehr Bewegung im Alltag - Zentrum für Bewegungsförderung Nord

Das Zentrum für Bewegungsförderung (ZfB) Nord ist ein Kooperationsprojekt der Landesvereinigung Bremen e.V., der Hamburgischen Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V., der Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e.V. und der Landesvereinigung für Gesundheitsförderung Schleswig-Holstein e.V. Eine Besonderheit dieses Zentrums stellt die länderübergreifende Kooperation dar, die insbesondere den Austausch von Erfahrungen im städtischen und ländlichen Raum ermöglicht.

Link zum ganzen ArtikelPfeil

Zurück zum InhaltsverzeichnisPfeil

gepunktete Linie

3.000 Schritte extra - Zentrum für Bewegungsförderung Hessen

Vernetzung ist ein zentrales Kriterium für eine nachhaltige Bewegungsförderung. Das Zentrum für Bewegungsförderung Hessen fördert die Vernetzung relevanter Präventionsakteure durch die Ausrichtung von Veranstaltungen sowie durch eine länderübergreifende Zusammenarbeit mit den Zentren in Sachsen und Thüringen. Die gemeinsam konzipierte Wanderausstellung "Bewegung in den Alltag bringen - Das macht Sinn!" ist ein Beispiel hierfür.

Link zum ganzen ArtikelPfeil

Zurück zum InhaltsverzeichnisPfeil

gepunktete Linie

Herausforderung Demografie - Zentrum für Bewegungsförderung Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern, Geschäftsstelle Mecklenburg-Vorpommern

Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern stehen vor der gleichen Herausforderung: die Gesellschaft altert. Verstärkt wird dieser Prozess durch die zunehmende Abwanderung jüngerer Menschen. Vor diesem Hintergrund fokussiert die Arbeit des länderübergreifenden Zentrums für Bewegungsförderung (ZfB) Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern primär auf Seniorinnen und Senioren - aber auch auf sozial benachteiligte und inaktive Menschen. Das Zusammenwirken der beiden Landesvereinigungen ermöglicht die Nutzung von Synergien. Zudem können bereits vorhandene Beispiele guter Praxis umgesetzt werden.

Link zum ganzen ArtikelPfeil

Zurück zum InhaltsverzeichnisPfeil

gepunktete Linie

Terminankündigungen

Auf folgende Veranstaltungen in den kommenden Wochen möchten wir Sie besonders aufmerksam machen:

5. Internationaler Hamburger Sportkongress "Die Zukunft gewinnen!"; Verband für Turnen und Freizeit & Deutscher Turner-Bund (DTB) e.V.; 05.-07. November 2010; Hamburg. Link ...

50. DHS-Fachkonferenz "SUCHT 2010"; Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) e.V.; 08.-10. November 2010; Essen. Link ...

16. Kongress Armut und Gesundheit; Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.; 03.-04. Dezember 2010; Berlin. Link ...

Kongress "Demographie in der Arbeitswelt - Den Wandel aktiv gestalten"; Bundesministerium für Arbeit und Soziales & Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA); 07. Dezember 2010; Berlin. Link ...

8. Deutsche Konferenz für Tabakkontrolle; WHO-Kollaborationszentrum für Tabakkontrolle & Aktionsbündnis Nichtrauchen; 08.-09. Dezember 2010; Heidelberg. Link ...


Außerdem möchten wir Sie auf folgende Ausschreibungen hinweisen:

OECOTROPHICA-Preis 2011; Verband der Oecotrophologen e.V. (VDOE); Ausgezeichnet werden wissenschaftliche Arbeiten aus dem Bereich der Ernährungsverhaltensforschung und dem Bereich der Humanernährung, die in den Jahren 2009 oder 2010 im Studienfach Oecotrophologie, Haushalts- und/oder Ernährungswissenschaften oder einem fachverwandten Studium abgeschlossen wurden. Die beste Doktorarbeit wird mit 1.750 Euro und die beste Diplom- oder Masterarbeit mit 750 Euro geehrt. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Januar 2011. Link ...

gepunktete Linie

Hinweise auf weitere Präventionsveranstaltungen finden Sie unter www.bvpraevention.de in der Rubrik "Termine". Wenn Sie als Mitglied auf eine Präventionsveranstaltung von Ihnen hinweisen möchten, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung unter kt@bvpraevention.de.

gepunktete Linie