Startseite : Gesunde Kinder und Jugendliche : Beiträge - 2011 : Gesunder Start in die Schule - Rituale machen Kinder stark

Gesunder Start in die Schule - Rituale machen Kinder stark


Dienstag, 2. August 2011

Gesunder Start in die Schule - Rituale machen Kinder stark


Nach den Sommerferien beginnt für viele Kinder mit der Einschulung eine neue und aufregende Zeit. Wie können Kinder beim Start und auf ihrem weiteren Weg unterstützt werden? „Neben gesunder Ernährung und viel Bewegung trägt auch ein positives, akzeptierendes Familienklima dazu bei, die Schule zu meistern“, so Prof. Dr. Ulrike Ravens-Sieberer, Vorstandsmitglied der Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung e.V. (BVPG).

Ulrike Ravens-Sieberer, Professorin für Gesundheitswissenschaften & Versorgung von Kindern und Jugendlichen am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf betont: "Eltern sollten viel Zeit mit ihren Kindern verbringen, auf sie eingehen und ihnen zuhören". Das stärke das Selbstbewusstsein - und gestärkte Kinder bewältigten die schulischen Anforderungen viel besser. "Am besten", so die Psychologin, "baut man Rituale in den Familienalltag ein. Die Kinder ins Bett bringen und ihnen vorlesen oder gemeinsame Mahlzeiten einhalten." Jede Familie könne hier ihre ganz individuellen Wege finden.

Natürlich spielen auch noch mehr Faktoren eine Rolle für einen gesunden und erfolgreichen Schulalltag. Wie schwer darf der Ranzen sein und wie sicher muss der Schulweg sein? Wie sieht ein guter Platz für Hausaufgaben aus? Wie sollte die Freizeitgestaltung aussehen? Hierzu gibt es bei den Mitgliedern der BVPG gute Informationen.
Eine Auswahl ist hier als PDF (mit Verlinkungen) zusammengestellt.

Die Bundesvereinigung ist der Dachverband von129 Mitgliedsorganisationen, die einen Arbeitsschwerpunkt im Bereich "Prävention und Gesundheitsförderung" aufweisen - darunter vor allem Bundesverbände des Gesundheitswesens (wie z.B. die Bundesärztekammer, die Spitzenverbände der Sozialversicherungsträger sowie Verbände der Heil- und Hilfsberufe), aber auch Sozial- und Wohlfahrtsverbände, Bildungseinrichtungen und Akademien.



Dieser Beitrag gefällt 3 Person(en)


Seite erstellt am: 02.08.2011 13:23:00
Autor/-in der Seite: Dr. Beate Robertz-Grossmann