BVPG Logo

Juli 2012

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Leserinnen und Leser,

die wissenschaftliche und praktische Beschäftigung mit dem Thema "psychische Gesundheit" wächst und führt zu einer Reihe von neuen Erkenntnissen und spezifischen Maßnahmen, z. B. im Rahmen der Betrieblichen Gesundheitsförderung. Hintergrund für das zunehmende Interesse ist die Erkenntnis, dass psychische Gesundheit eine wichtige Voraussetzung für Lebensqualität und Leistungsfähigkeit ist. Auch wir haben einen Schwerpunkt auf dieses Thema gelegt.


Viel Spaß beim Lesen des Juli-Newsletters und eine schöne, erholsame Sommerzeit wünscht

die Redaktion

gepunktete Linie

Inhalt

Dieser Newsletter informiert Sie über folgende Themen:

gepunktete Linie

Auch 'Frühe Hilfen' funktionieren nicht ohne Vernetzung - Dokumentation der Statuskonferenz 'Frühkindliche Gesundheitsförderung' erschienen

Beziehungskonflikte zwischen den Eltern, Doppelbelastung durch Familie und Beruf, zu hohe Ansprüche an das eigene "Eltern-Sein" - diese Faktoren können sich auch auf die Gesundheit eines Kindes auswirken. Die Statuskonferenz "Frühkindliche Gesundheitsförderung" der Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung e.V. (BVPG) hat verdeutlicht, dass eine Unterstützung des gesunden Aufwachsens vor allem über eine angemessene Ansprache der Eltern gelingt. Nun ist die Dokumentation der Konferenz erschienen.

Link zum ganzen ArtikelPfeil

Zurück zum InhaltsverzeichnisPfeil

gepunktete Linie

Junge Menschen häufiger depressiv

Für Lebensqualität und Leistungsfähigkeit ist psychische Gesundheit eine wichtige Voraussetzung. Wie steht es darum in der deutschen Bevölkerung? Unter anderem darüber gibt die vom Robert Koch-Institut (RKI) durchgeführte "Studie zur Gesundheit Erwachsener" (DEGS) Aufschluss. Sie zeigt: Während Depressionen eher ein Problem der Jüngeren sind, steigt das Burn-out-Syndrom in der Lebensmitte an.

Link zum ganzen ArtikelPfeil

Zurück zum InhaltsverzeichnisPfeil

gepunktete Linie

Präventionskongress 2012: Gesund und aktiv älter werden - Strategien für Deutschland und Europa

Der 5. gemeinsame Präventionskongress des Bundesministeriums für Gesundheit und der Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung e.V. steht unter dem Motto "Gesund und aktiv älter werden - Strategien für Deutschland und Europa". Der Kongress wird am 12. November 2012 im Maternushaus in Köln stattfinden.

Link zum ganzen ArtikelPfeil

Zurück zum InhaltsverzeichnisPfeil

gepunktete Linie

Psychotherapie hilft auch alten Menschen

Junge Menschen machen heute fast wie selbstverständlich eine Psychotherapie. Viele alte Menschen hingegen würden nicht im Traum daran denken, überhaupt danach zu fragen. Das Bild, das sie von den "Seelenklempnern" haben, erinnert oft noch an die Psychiatrie der 50er und 60er Jahre. Aber auch Ärzte denken häufig nicht daran, einem alten Menschen eine Psychotherapie zu empfehlen. Dabei ist Psychotherapie auch bei Älteren durchaus wirksam.

Link zum ganzen ArtikelPfeil

Zurück zum InhaltsverzeichnisPfeil

gepunktete Linie

Kognitive Reserve - Schutzfaktoren der Demenz

Einige Kohortenstudien aus Ländern mit mittlerem und geringem Einkommen weisen darauf hin, dass Demenzen in ärmeren Ländern seltener auftreten als in Ländern mit höheren Einkommen (z.B. Rodriguez 2008). Martin Prince vom King's College London und seine Kollegen untersuchten nun die Inzidenz der Demenz genauer. Die Autoren identifizierten die "Bildung" als einen unabhängigen Schutzfaktor vor Demenz, wobei sie betonen, dass der Bildungsgrad häufig nicht mit der Anzahl an Ausbildungsjahren korreliert.

Link zum ganzen ArtikelPfeil

Zurück zum InhaltsverzeichnisPfeil

gepunktete Linie

Zusammenhang zwischen alternder Gesellschaft und Gesundheitssystem

Kleine Anfrage der SPD-Fraktion

Die Fragen von Prävention und Rehabilitation angesichts einer kontinuierlich steigenden Lebenserwartung stehen im Mittelpunkt einer Kleinen Anfrage der SPD-Fraktion. Hintergrund ist die Tatsache, dass die Alterung der Gesellschaft als ein wesentlicher Kostenfaktor im Gesundheitswesen dargestellt wird.

Link zum ganzen ArtikelPfeil

Zurück zum InhaltsverzeichnisPfeil

gepunktete Linie

Motivation im Alter - wie lässt sie sich erhalten? Schon die Erwartung des Neuen erfrischt

Unsere Berufswelt ist widersprüchlich: Während einerseits immer neue Technologien und "lebenslanges Lernen" auf dem Vormarsch sind, befinden sich andererseits immer mehr ältere Menschen im Arbeitsleben. Ihnen fällt es jedoch oft nicht so leicht, sich immer wieder auf Neues einzustellen. Eine Ursache liegt unter anderem in der natürlichen Alterung des Dopaminsystems des Gehirns. Körperliche Aktivität und Lust auf Neues können diesem Prozess entgegenwirken.

Link zum ganzen ArtikelPfeil

Zurück zum InhaltsverzeichnisPfeil

gepunktete Linie

Psychische Gesundheit in Unternehmen fördern

Deutsche ArbeitnehmerInnen leiden immer häufiger an psychischen Erkrankungen. So ist allein die Zahl der betrieblichen Fehltage aufgrund von Burnout seit 2004 um fast 1.400 Prozent gestiegen, wie die aktuelle Studie zur Arbeitsunfähigkeit der Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK) zeigt. Durch psychische Erkrankungen insgesamt entstehen in deutschen Unternehmen Produktionsausfälle von rund 26 Milliarden Euro pro Jahr.

Link zum ganzen ArtikelPfeil

Zurück zum InhaltsverzeichnisPfeil

gepunktete Linie

Bundesregierung: Gesundheitsinitiative 'IN FORM' richtet sich an alle

Im Jahr 2014 wird der Zwischenbericht zum Nationalen Aktionsplan "In Form - Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung" vorgelegt. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen hervor, die die Wirksamkeit des Plans in Frage stellt. In der Antwort heißt es weiter, dass der Aktionsplan auf eine Laufzeit bis in das Jahr 2020 angelegt ist und sich grundsätzlich an die gesamte Bevölkerung richtet.

Link zum ganzen ArtikelPfeil

Zurück zum InhaltsverzeichnisPfeil

gepunktete Linie

Bundeswettbewerb Alkoholprävention 2012: Bewerbung noch bis 24. August 2012!

Am 15. Mai 2012 ist der Bundeswettbewerb Alkoholprävention gestartet. Der Wettbewerb zeichnet besonders innovative und wirksame Projekte der Alkoholprävention für Jugendliche ab 12 Jahren aus. Besonders wirksame Projekte sollen so zur Nachahmung empfohlen und die Qualität und Reichweite von Alkoholpräventionsmaßnahmen für Jugendliche insgesamt verbessert werden. Die bisherigen Einreichungen zeugen bereits von der Vielfalt der Projektträger und die dabei vorgestellten Ansätze spiegeln das große gesellschaftliche Engagement für Alkoholprävention bei Jugendlichen wider. Die Wege, um bei Jugendlichen anzukommen, reichen dabei von Aktionen auf Brauchtumsfesten, über Tanz- und Theaterprojekte bis hin zu Comics und Smartphone-Applikationen.

Link zum ganzen ArtikelPfeil

Zurück zum InhaltsverzeichnisPfeil

gepunktete Linie

Besondere Ankündigungen

Auf folgende Veranstaltungen in den kommenden Wochen möchten wir Sie besonders aufmerksam machen:

"Gesund aufwachsen für alle!" in Hessen; HAGE - Hessische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V. in Kooperation mit der Stadt Kassel und dem Landkreis Kassel; 21.08.2012; Hermann-Schafft-Haus, Kassel. Link ...

Weiterbildungsveranstaltung: Ernährung und Diätetik in Sport und Therapie; Goethe-Universität Frankfurt, Institut für Sportwisschenschaften, Weiterbildungsakademie Sportmedizin; 27.08. - 02.09.2012; Goethe-Universität Frankfurt, Institut für Sportwissenschaften, Frankfurt a.M. Link ...

Landeskonferenz "Gesund aufwachsen - Gesundheit in den Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen stärken!"; Hessisches Sozialministerium; 05.09.2012; Haus am Dom, Frankfurt a.M. Link ...

Kongress des Paktes für Prävention 2012 "Gemeinsam für ein gesundes Hamburg!"; Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz der Hansestadt Hamburg; 06.09. - 07.09.2012; Universität Hamburg, Hamburg. Link ...

Sommer-Forum Generationendialog Hannover 2012; Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration, Landeshauptstadt Hannover u.a.; 06.09. - 08.09.2012; HCC - Hannover Congress Cenrtum, Hannover. Link ...

5. gemeinsamer Präventionskongress 2012 "Gesund und aktiv älter werden - Strategien für Deutschland und Europa"; Bundesministerium für Gesundheit, Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung e.V.; 12.11.2012; Maternushaus, Köln. Link ...

gepunktete Linie

Hinweise auf weitere Präventionsveranstaltungen finden Sie unter www.bvpraevention.de in der Rubrik "Termine". Wenn Sie als BVPG-Mitglied auf eine Präventionsveranstaltung von Ihnen hinweisen möchten, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung unter info@bvpraevention.de.

gepunktete Linie