| Direkt zum Inhalt springen |

Logo und Funktionslinks:

Slogan der BVPG: Gemeinsam Gesundheit foerdern

Volltextsuche:


Horizontale Navigation:


Brotkruemelnavigation:


Vertikale Navigation:


Inhalte:

Ganzheitliche Betrachtung des Themas 'gutes Leben im Alter'


Dienstag, 21. August 2012

Gesund altern: In der Praxis angekommen – Aktuelle Dokumentation der BVPG-Konferenz erschienen


Das Thema „Alter(n) und Gesundheit“ ist inzwischen in den Köpfen der Menschen und in der Gesellschaft angekommen. Das ist das Fazit der Konferenz „Gesund altern – In der Praxis angekommen?“, die die Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung e.V. (BVPG) Mitte April 2012 in Berlin durchgeführt hat und zu der jetzt aktuell die Dokumentation erschienen ist. Alle Tagungsbeiträge unterstrichen zudem die Bedeutung einer ganzheitlichen Betrachtung des Themas: Körper, Psyche und soziale Teilhabe müssen gleichermaßen berücksichtigt werden, wenn es um die Gestaltung „guten Lebens im Alter“ geht.

Die Bevölkerung im erwerbsfähigen Alter in Europa wird abnehmen und die Zahl der über 60-Jährigen jedes Jahr um etwa zwei Millionen zunehmen - das ist bekannt. Auch die deutsche Bevölkerung altert so schnell, dass im Jahr 2060 voraussichtlich jeder dritte Bundesbürger über 65 Jahre alt sein wird. Die Europäische Kommission hat das Jahr 2012 vor diesem Hintergrund zum "Jahr des aktiven Alterns und der Generationengerechtigkeit" deklariert. 2012 ist zugleich das Jahr des neuen nationalen Gesundheitsziels "Gesund älter werden".

Um die Strategien auf EU- und nationaler Ebene mit Leben zu erfüllen, bedarf es allerdings der Umsetzung - und dafür ist die Einbindung der Zivilgesellschaft von besonderer Bedeutung. Die Mitgliedsorganisationen der BVPG gehören zu den wichtigsten Akteuren im Feld der Prävention und Gesundheitsförderung - auch über den Gesundheitssektor hinaus. Die Veranstaltung "Gesund altern - In der Praxis angekommen?" sollte deshalb dazu dienen, den kontinuierlichen und nachhaltigen Austausch der BVPG-Mitgliedsorganisationen über gesundes Altern aufzugreifen und mit neuen Impulsen fortzuführen.

Die Konferenz folgte dabei drei Fragestellungen:

  • Gutes Leben im Alter - wie erhält man Lebensqualität?
  • Gesund arbeiten bis zur Rente - wie geht das?
  • Wie können sich die BVPG-Mitglieder in die Umsetzung des nationalen Gesundheitsziels "Gesund älter werden" einbringen?

Bei den ersten beiden Einheiten leitete ein theoretischer Input jeweils dann zwei Praxisbeispiele aus dem Kreis von BVPG-Mitgliedsorganisationen ein; im dritten Teil - bei der Vorstellung des nationalen Gesundheitsziels "Gesund älter werden" - hatten die Anwesenden die Gelegenheit, im Anschluss an den Vortrag in einen knapp einstündigen moderierten Austausch miteinander zu treten.


Die Dokumentation der Konferenz ist nun als 7. Statusbericht der BVPG erschienen. Aus rechtlichen Gründen können wir diese Publikation zur Zeit nicht zum Download anbieten. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an info@bvpraevention.de.

Eine Druckfassung der Publikation können Sie bei der Geschäftsstelle der Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung e.V. anfordern.

Kontakt:

Bundesvereinigung Prävention und
Gesundheitsförderung e.V. (BVPG)
Heilsbachstr. 30
53123 Bonn
Fax: 0228 - 642 00 24
E-Mail: vw@bvpraevention.de




Dieser Beitrag gefällt 219 Person(en)


Seite zuletzt geändert am: 21.08.2012 08:28:00, ursprünglich angelegt am: 14.08.2012 14:38:00
Autor/-in der Seite: Dr. Beate Grossmann






Termine und Ankuendigungen: