BVPG Logo

Januar 2013

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Leserinnen und Leser,

herzlich willkommen im Jahr 2013, in dem das Bundesministerium für Gesundheit wenige Wochen nach der Veröffentlichung der Eckpunkte für eine Präventionsstrategie (Link PDF-Datei) jetzt einen Referentenentwurf für ein "Gesetz zur Förderung der Prävention" vorgelegt und die Verbände des Gesundheitswesens, so auch die BVPG, bis zum 1. Februar um Stellungnahme gebeten hat. Wir werden Anfang des kommenden Monats zeitnah darüber berichten.

Aktiv in Sachen "Prävention" sind auch andere: so begann der DGB das Jahr 2013 mit der Forderung nach einer "Anti-Stress-Verordnung" und die DGUV startete ihre Kampagne zur Prävention von Rückenbelastungen. Lesen Sie diese und weitere Nachrichten in diesem Newsletter.


Viel Spaß dabei wünscht

die Redaktion

gepunktete Linie

Inhalt

Dieser Newsletter informiert Sie über folgende Themen:

gepunktete Linie

Stressreport Deutschland 2012 - Arbeitnehmer klagen über Multitasking, Zeitdruck und Monotonie

Psychische Belastung ist in der deutschen Arbeitswelt nach wie vor weit verbreitet. Dies ist ein zentrales Ergebnis des "Stressreports Deutschland 2012", den die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) jetzt veröffentlicht hat.

Link zum ganzen ArtikelPfeil

Zurück zum InhaltsverzeichnisPfeil

gepunktete Linie

Gesundheit am Arbeitsplatz: DGB fordert 'Anti-Stress'-Verordnung

Die psychische Belastung von Arbeitnehmern nimmt seit einigen Jahren in Deutschland immer weiter zu - zu diesem Ergebnis kommt eine Erhebung im Auftrag des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB). Jede zweite Person fühlt sich demnach im Arbeitsalltag gehetzt. Rund 80% haben zudem den Eindruck, dass sie in der gleichen Zeit immer mehr Arbeit erledigen müssen.

Link zum ganzen ArtikelPfeil

Zurück zum InhaltsverzeichnisPfeil

gepunktete Linie

Beruflicher Belastung Grenzen setzen - Modellprojekt für betriebliche Stressprävention

Immer mehr Arbeitnehmer klagen über Zeitdruck, fehlende Anerkennung und Arbeitsverdichtung. Gibt es dagegen Maßnahmen, die sich für Betriebe ohne großen Aufwand realisieren lassen? Die Unfallkasse Nordrhein-Westfalen hat 2010 dazu das Modellprojekt SiMBA gestartet. Wir berichten über erste Erfahrungen damit.

Link zum ganzen ArtikelPfeil

Zurück zum InhaltsverzeichnisPfeil

gepunktete Linie

Die Gesundheits-Simulanten - Die flexible Arbeitswelt und ihre Risiken

Heute fürchten immer mehr Arbeitsschützer, dass Beschäftigte zur Arbeit kommen, obwohl sie krank sind. Was führt zu diesem "Präsentismus" genannten Phänomen?

Link zum ganzen ArtikelPfeil

Zurück zum InhaltsverzeichnisPfeil

gepunktete Linie

Glücklich ist, wer vergisst... In der Freizeit besser nicht an Arbeit denken

Weil die Erholungsfähigkeit so wichtig für Leistungsfähigkeit und Lebenszufriedenheit ist, suchen Arbeitspsychologen und Ärzte intensiv nach Rezepten, wie diese wichtige Ressource gestärkt werden kann.

Link zum ganzen ArtikelPfeil

Zurück zum InhaltsverzeichnisPfeil

gepunktete Linie

Kampagne zur Prävention von Rückenbelastungen gestartet

"Denk an mich. Dein Rücken" - das ist das Motto der am 10. Januar 2013 gestarteten Präventionskampagne von Berufsgenossenschaften und Unfallkassen, der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau sowie der Knappschaft. Ihr Ziel: Rückenbelastungen bei der Arbeit, in der Schule und in der Freizeit verringern.

Link zum ganzen ArtikelPfeil

Zurück zum InhaltsverzeichnisPfeil

gepunktete Linie

Europa wird immer gesünder - doch wie lange noch?

Der neueste Bericht der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung zeichnet eine positive Entwicklung der Gesundheit in Europa. Doch die Studienautoren raten zur Wachsamkeit. In Folge der Wirtschafts- und Finanzkrise haben viele Staaten ihre Gesundheitsausgaben gesenkt. Das könnte sich in den kommenden Jahren auf die Gesundheit der Bevölkerung auswirken.

Link zum ganzen ArtikelPfeil

Zurück zum InhaltsverzeichnisPfeil

gepunktete Linie

Gesundheit in Europa - Wie aussagekräftig sind Statistiken?

Durch die zunehmende Alterung der europäischen Bevölkerung wird sich die Zahl der chronisch degenerativen Erkrankungen erhöhen. Um auf diese Herausforderungen reagieren zu können, bedarf es zuverlässiger Daten zu Lebensbedingungen, Gesundheit und Gesundheitsverhalten. Vergleiche zwischen den EU-Staaten sollen Lernprozesse fördern. Doch wie tragfähig sind derartige Vergleiche?

Link zum ganzen ArtikelPfeil

Zurück zum InhaltsverzeichnisPfeil

gepunktete Linie

Programme zum Abnehmen: Mit SMS bleiben Kinder dabei

Übergewichtigen Kindern fällt es nicht leicht abzunehmen. Finden sie den Weg in ein Gesundheitsprogramm, brechen sie nicht selten nach kurzer Zeit wieder ab. Holländische und deutsche Wissenschaftler haben nun ein Mittel gefunden, um übergewichtige Kinder zum Dabeibleiben zu motivieren: Mithilfe von SMS bleiben die Kinder dem Gesundheitsprogramm länger treu.

Link zum ganzen ArtikelPfeil

Zurück zum InhaltsverzeichnisPfeil

gepunktete Linie

Ein Schlückchen in Ehren...? - Aktionswoche gegen Alkoholkonsum

Der Kontakt mit dem Genuss-, Rausch- und Suchtmittel Alkohol durchzieht das alltägliche Leben beinahe lückenlos. Die Aktionswoche "Alkohol? Weniger ist besser!" will über die vielfältigen Gefahren, die von häufigem Alkoholkonsum ausgehen, informieren.

Link zum ganzen ArtikelPfeil

Zurück zum InhaltsverzeichnisPfeil

gepunktete Linie

Embodiment - und was 'verkörpern' Sie?

"Die Seele als Spiegel des Körpers" - das mag sich für manche merkwürdig anhören. Doch genau davon handelt das Buch "Embodiment". Es macht deutlich: Alles funktioniert nur im Zusammenhang. Der "Geist" - also Verstand, Denken, das kognitive System, die Psyche - kann nicht ohne das Gehirn, und das Gehirn nicht ohne den Körper funktionieren.

Link zum ganzen ArtikelPfeil

Zurück zum InhaltsverzeichnisPfeil

gepunktete Linie

Besondere Ankündigungen

Auf folgende Veranstaltungen in den kommenden Wochen möchten wir Sie besonders aufmerksam machen:

BKK Sonderpreis "Gute Praxis" 2013 im Rahmen der Verleihung des "Carola Gold-Preis für gesundheitliche Chancengleichheit"; BKK Bundesverband im Rahmen des Kooperationsverbundes Gesundheitliche Chancengleichheit; Bewerbungsschluss: 11.02.2013. Link ...

Carola Gold-Preis für gesundheitliche Chancengleichheit; Kooperationsverbund Gesundheitliche Chancengleichheit; Bewerbungsschluss: 11.02.2013. Link ...

KNP-Abschlusstagung - Erfolgsfaktoren für eine zukünftige Prävention und Gesundheitsförderung; Kooperation für nachhaltige Präventionsforschung und Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung; 21.02.-22.02.2013; Kalkscheune, Berlin. Link ...

18. Kongress Armut und Gesundheit: Brücken bauen zwischen Wissen und Handeln - Strategien der Gesundheitsförderung; Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.; 06.03.-07.03.2013; Technische Universität, Berlin. Link ...

DGD-Jahrestagung 2013: Soziale Ungleichheit und demografischer Wandel; Deutsche Gesellschaft für Demographie e.V.; 06.03.-08.03.2013; Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung, Berlin. Link ...

gepunktete Linie

Hinweise auf weitere Präventionsveranstaltungen finden Sie unter www.bvpraevention.de in der Rubrik "Termine". Wenn Sie als BVPG-Mitglied auf eine Präventionsveranstaltung von Ihnen hinweisen möchten, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung unter info@bvpraevention.de.

gepunktete Linie