BVPG Logo

Mai 2013

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Leserinnen und Leser,

die Präventionslandschaft in Deutschland unterliegt einem permanenten Entwicklungsprozess. In welcher Weise Politik, Wissenschaft, Forschung und Verbände Einfluss auf die Ausgestaltung und Weiterentwicklung von Prävention und Gesundheitsförderung nehmen können, zeigen die verschiedenen Beiträge dieses Newsletters besonders deutlich. So berichten wir u.a. von den Bemühungen der Bundesregierung um die Durchsetzung eines Präventionsgesetzes, stellen Ihnen die entsprechende Stellungnahme der BVPG vor und verweisen auf aktuelle gesundheitswissenschaftliche Studienergebnisse.

Diese Beitragsvielfalt verdeutlicht, dass Maßnahmen zur Verbesserung von Prävention und Gesundheitsförderung vielfältige Ansatzpunkte aufweisen und dass sowohl große als auch kleinere Maßnahmen einen wichtigen Beitrag zur Weiterentwicklung leisten.


Viel Spaß beim Lesen -

die Redaktion

gepunktete Linie

Inhalt

Dieser Newsletter informiert Sie über folgende Themen:

gepunktete Linie

Expertenanhörung zum Präventionsgesetz

Am 15. Mai 2013 fand in Berlin die öffentliche Anhörung des Ausschusses für Gesundheit zum "Entwurf eines Gesetzes zur Förderung der Prävention" (BT-Drucksache 17/13080) der Fraktionen der CDU/CSU und der FDP sowie zum Antrag der SPD "Kinder- und Jugendgesundheit: Ungleichheiten beseitigen - Versorgungslücken schließen" statt.

Link zum ganzen ArtikelPfeil

Zurück zum InhaltsverzeichnisPfeil

gepunktete Linie

Präventionskongress 2013 - Gesundheit von Frauen und Männern effektiv fördern!

Welche Rolle spielen geschlechterspezifische Angebote im Rahmen von Prävention und Gesundheitsförderung? Diese Frage steht im Mittelpunkt des 6. gemeinsamen Präventionskongresses des BMG und der BVPG. Noch sind Plätze frei!

Link zum ganzen ArtikelPfeil

Zurück zum InhaltsverzeichnisPfeil

gepunktete Linie

Welt-Nichtrauchertag 2013: Nachholbedarf beim Tabakwerbeverbot in Deutschland

"Lass dich nicht anmachen! Weg mit der Tabakwerbung!" - so das Motto des Welt-Nichtrauchertags am 31. Mai 2013, in dessen Rahmen das Aktionsbündnis Nichtrauchen ein umfassendes Tabakwerbeverbot in Deutschland fordert.

Link zum ganzen ArtikelPfeil

Zurück zum InhaltsverzeichnisPfeil

gepunktete Linie

Gesundheitsförderung im Setting effektiv gestalten

Welche Faktoren tragen dazu bei, dass settingorientierte Interventionen gelingen und wie lässt sich ihre Qualität erfassen? Das neue Buch einer Forschergruppe um Prof. Dr. Kolip gibt Antworten.

Link zum ganzen ArtikelPfeil

Zurück zum InhaltsverzeichnisPfeil

gepunktete Linie

Präventionskampagne 'Alkohol? Weniger ist besser'

Unter dem Motto "Alkohol? Weniger ist besser" findet derzeit die Aktionswoche Alkohol statt, um Menschen für ihr Trinkverhalten zu sensibilisieren. Denn der Alkoholkonsum ist in Deutschland unverändert hoch, Gesundheitsrisiken sind jedoch häufig nicht bewusst.

Link zum ganzen ArtikelPfeil

Zurück zum InhaltsverzeichnisPfeil

gepunktete Linie

Suchtprävention - Altenpfleger haben Schlüsselfunktion

Abhängigkeiten von Alkohol, Tabak und Psychopharmaka sind bei älteren Menschen keine Seltenheit. Pflegekräfte können dazu beitragen, den Substanzmissbrauch aufzudecken und ihm entgegenzuwirken. Unterstützung dabei liefert eine neue Broschüre, die von der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) und der Barmer GEK herausgegeben wurde.

Link zum ganzen ArtikelPfeil

Zurück zum InhaltsverzeichnisPfeil

gepunktete Linie

Smartphone, Internet und Co. unterstützen die Gesundheit im Alter

65-Jährige nutzen laut Statistischem Bundesamt das Internet zu 35% - Tendenz steigend. Wie Gesundheits- und Nachsorgeprogramme via Telefon und neue Medien die Gesundheit Älterer fördern können, untersuchten jetzt Sonia Lippke und Tim Kuhlmann von der Jacobs-Universität Bremen anhand eines Literatur-Reviews.

Link zum ganzen ArtikelPfeil

Zurück zum InhaltsverzeichnisPfeil

gepunktete Linie

Einsamkeit - So ungesund wie Rauchen oder Übergewicht

Im Rahmen einer Metaanalyse kamen amerikanische Forscher zu dem Ergebnis, dass Einsamkeit genauso ungesund ist wie Rauchen oder Übergewicht. Damit stellt Einsamkeit besonders im höheren Lebensalter, welches häufig durch den Verlust von Partnern und Freunden geprägt ist, einen bedeutenden Risikofaktor für die Gesundheit dar.

Link zum ganzen ArtikelPfeil

Zurück zum InhaltsverzeichnisPfeil

gepunktete Linie

Depressionen können zu Übergewicht führen - und umgekehrt

Wird ein Mensch übergewichtig, weil er depressiv ist oder führt ein erhöhtes Körpergewicht zu depressiver Stimmung? Welche Wechselwirkungen zwischen den beiden Volksleiden Depression und Übergewicht bestehen, haben Julia Thormann und Kollegen der Universität Leipzig in einer Übersichtsarbeit dargestellt.

Link zum ganzen ArtikelPfeil

Zurück zum InhaltsverzeichnisPfeil

gepunktete Linie

Betriebliche Gesundheitsförderung: Nutzenberechnung im Bierdeckel-Format

Welchen Nutzen bringt betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) und wie lässt sich die Wirtschaftlichkeit entsprechender Investitionen überprüfen? Dass für die Ermittlung der Wirtschaftlichkeit die Fläche eines Bierdeckels genügen kann, zeigen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des BGF-Instituts mithilfe der "Kölschen Formel".

Link zum ganzen ArtikelPfeil

Zurück zum InhaltsverzeichnisPfeil

gepunktete Linie

Besondere Ankündigungen

Auf folgende Veranstaltungen in den kommenden Wochen möchten wir Sie besonders aufmerksam machen:

2. Bundeskonferenz "Es ist nie zu spät und selten zu früh. Körperliche Aktivität, psychische Gesundheit und Teilhabe im höheren Alter fördern"; Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung; 06.06.2013; NH Hotel Berlin-Mitte, Berlin. Link ...

Kindersicherheitstag 2013: "Von Null auf sicher". Gemeinsam Unfallgefahren für die Kleinsten beseitigen; Bundesarbeitsgemeinschaft Mehr Sicherheit für Kinder e.V.; 10.06.2013. Link ...

26. Kongress des Fachverbandes Sucht e.V. "Der Mensch im Mittelpunkt - Was bedeutet dies für die Suchtbehandlung?"; Fachverband Sucht e.V.; 10.06.-12.06.2013; Kongresshaus Stadthalle, Heidelberg. Link ...

40. Jahrestagung der DGPR "Der Patient als Spezialist seiner eigenen Erkrankung"; Deutsche Gesellschaft für Prävention und Rehabilitation von Herz-Kreislauferkrankungen e.V.; 13.06.-15.06.2013; dbb forum, Berlin. Link ...

Medizinkongress "Wenn junge Patientinnen und Patienten erwachsen werden. Transition von Kinderkrankheiten in der medizinischen Versorgung"; BARMER GEK und Zentrum für Sozialpolitik der Universität Bremen; 18.06.2013; Katholische Akademie, Berlin. Link ...

"Unabhängigkeit im Alter - Sucht im Alter". Jahrestagung der Drogenbeauftragten der Bundesregierung; Geschäftsstelle der Drogenbeauftragten der Bundesregierung; 19.06.2013; Umspannwerk Kreuzberg, Berlin. Link ...

6. gemeinsamer Präventionskongress "Gesundheit von Frauen und Männern effektiv fördern - geschlechterspezifische Prävention und Gesundheitsförderung"; Bundesministerium für Gesundheit und Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung e.V. (BVPG); 28.06.2013; Hilton Munich Park, München. Link ...

gepunktete Linie

Hinweise auf weitere Präventionsveranstaltungen finden Sie unter www.bvpraevention.de in der Rubrik "Termine". Wenn Sie als BVPG-Mitglied auf eine Präventionsveranstaltung von Ihnen hinweisen möchten, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung unter info@bvpraevention.de.

gepunktete Linie