| Direkt zum Inhalt springen |

Logo und Funktionslinks:

Slogan der BVPG: Gemeinsam Gesundheit foerdern

Volltextsuche:


Horizontale Navigation:


Brotkruemelnavigation:


Vertikale Navigation:


Inhalte:

Rezept für Bewegung


Donnerstag, 24. Februar 2011

„Rezept für Bewegung“ – Ärzte sollen körperliche Aktivität verordnen


Die Gruppe der „Nicht-Beweger“ ist schwer zu erreichen. Eine ärztliche Empfehlung für mehr körperliche Aktivität reicht häufig nicht aus, um eingefleischte Bewegungsmuffel zu aktivieren. Mit Hilfe des grünen „Rezepts für Bewegung“ soll diese Zielgruppe besser erreicht werden.

Ärzte können auf dem "Rezept für Bewegung" zum Beispiel "Training des Herz-Kreislauf-Systems" oder "Koordinations- oder Motorikförderung für Kinder" ankreuzen. Um die Hürde zu verringern, erhalten Patienten zusätzlich zum Rezept eine Liste passender Vereinsangebote in ihrer Nähe. Vorrangig sollen Angebote empfohlen werden, die mit dem Qualitätssiegel "SPORT PRO GESUNDHEIT" zertifiziert sind.

Im Bereich einiger Landessportbünde gibt es das Rezept bereits seit 2005, wobei die Umsetzung variiert. Nun will die Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention (DGSP) gemeinsam mit der Bundesärztekammer und dem Deutschen Olympischen Sportbund der Aktion neuen Schwung verleihen. Die verschiedenen Aktivitäten rund um das Rezept sollen auf Bundesebene zusammengeführt werden. So sollen mehr Ärzte für diese Maßnahme der "Bewgungsförderung" gewonnen werden.


Weitere Informationen bieten die Internetportale
www.ueberwin.de und
www.sportprogesundheit.de



Dieser Beitrag gefällt 11 Person(en)


Seite erstellt am: 24.02.2011 17:05:00
Autor/-in der Seite: Inga Jesinghaus
Quelle: www.ueberwin.de, www.sportprogesundheit.de






Termine und Ankuendigungen: