| Direkt zum Inhalt springen |

Logo und Funktionslinks:

Slogan der BVPG: Gemeinsam Gesundheit foerdern

Volltextsuche:


Horizontale Navigation:


Brotkruemelnavigation:

Startseite : Bewegung und Ernährung : Beiträge - 2014 : Verband der Diätassistenten


Vertikale Navigation:


Inhalte:

„Tag der gesunden Ernährung“ findet am 7. März statt


Montag, 24. Februar 2014

Ernährung als „Herzensangelegenheit“. Gesund bleiben, gesund werden


Gemüse und ObstMit dem Schwerpunkt „Herzgesundheit“ findet am 7. März der „Tag der gesunden Ernährung“ statt. Engagement in diesem Themenfeld weist u.a. der Verband der Diätassistenten – Deutscher Bundesverband e. V. (VDD) auf.

Es ist Diätassistentinnen und Diätassistenten eine „Herzensangelegenheit" im wahrsten Sinne des Wortes: Eine gesunde Ernährung von Anfang an steht im Mittelpunkt von Ernährungsberatung und Diättherapie.

Hier gilt es, das Bewusstsein der Menschen zu schärfen und den Blick präventiv auf eine gesunde Ernährung mit viel Obst, Gemüse und Vollkornprodukten sowie wenig Softdrinks, Fast Food und Süßigkeiten zu lenken. Wer vorbeugt, bleibt länger gesund. Wer sich gesundheitsfördernd ernährt und sich ausreichend bewegt, hält sein Herz auf Trab.

Diätassistentinnen und -assistenten befassen sich in ihrem Berufsalltag nicht nur mit der Therapie von ernährungsbedingten Krankheiten, sondern auch mit der Prävention:

  • In zahlreichen Einrichtungen der Gemeinschaftsverpflegung erstellen sie Diätpläne und leiten das Küchenpersonal an, alle Faktoren einer gesunden Ernährung im System umzusetzen. Damit tragen sie wesentlich dazu bei, Herz, Kreislauf und Organe gesund zu erhalten bzw. vorhandene Erkrankungen mithilfe einer gesunden und angepassten Ernährung zu verbessern.
  • Viele Diätassistentinnen und -assistenten sind in einer Praxis selbstständig tätig und führen zertifizierte Präventionskurse in den Bereichen Ernährungsberatung und Diättherapie durch. Seit Anfang des Jahres überprüft eine zentrale Prüfstelle diese Präventionskurse bundesweit und kassenartenübergreifend auf ihre Qualität. Zahlreiche große Krankenkassen erkennen die Kurse an.
  • Der VDD ist Gründungsmitglied im Deutschen Netzwerk Adipositas (D.N.A.), in dem die Bekämpfung von Adipositas und ihren Folge- und Begleiterkrankungen im Fokus steht. In Kooperation mit anderen Gesundheitsberufen ist der VDD an Programmen zur Behandlung und Vorbeugung von Adipositas-assoziierten Erkrankungen beteiligt.
  • Mit Öffentlichkeitsarbeit macht der VDD ebenfalls auf das Thema „Gesunde Ernährung" aufmerksam, so zum Beispiel auf den Wert eines gesunden Frühstücks (europaweiter Tag des Frühstücks) oder auch auf das „Wie" einer Lebensstiländerung, wenn Übergewicht und Adipositas drohen.
  • In großen Unternehmen spielt das betriebliche Gesundheitsmanagement eine immer wichtigere Rolle. Computerarbeit, Bewegungsmangel, Stress und ungesunde Ernährung sind eine unheilvolle Allianz, wenn es um Herzgesundheit geht. Diätassistentinnen und -assistenten können über den VDD eine Fortbildung im Bereich ‚Betriebliches Gesundheitsmanagement‘ absolvieren und werden damit befähigt, in Unternehmen zielgruppengerechte Präventionskurse anzubieten.
  • Je nach Spezialisierung arbeiten Diätassistentinnen und -assistenten präventiv und diättherapeutisch in der Beratung von jungen Eltern zur richtigen Ernährung von Säuglingen und Kindern. Der VDD ist in Netzwerken wie „IN FORM", „Plattform Ernährung und Bewegung (peb)" oder „Gesund ins Leben" angedockt. Auch die schulische Ernährungsbildung ist weiter zu forcieren. Denn früh übt sich, wer gesund bleiben will.

 



Dieser Beitrag gefällt 32 Person(en)


Seite erstellt am: 24.02.2014 15:23:00
Autor/-in der Seite: Ann-Cathrin Hellwig
Quelle: VDD






Termine und Ankuendigungen: