| Direkt zum Inhalt springen |

Logo und Funktionslinks:

Slogan der BVPG: Gemeinsam Gesundheit foerdern

Volltextsuche:

 

Horizontale Navigation:


Brotkruemelnavigation:

Startseite : Psychische Gesundheit


Vertikale Navigation:


Inhalte:

Psychische Gesundheit

10. Oktober: Tag der seelischen Gesundheit


Psychische BelastungenPsychische Erkrankungen wie Angsterkrankungen, Depressionen, Alkohol- und andere Suchterkrankungen gehören zu häufigen Krankheiten in Deutschland. Auch der Stress am Arbeitsplatz wird immer größer, die Krankschreibungen aufgrund seelischer Probleme nehmen seit Jahren kontinuierlich zu.


Wenn das Studium krank macht


Studentin schläft in HörsaalImmer mehr Studierende leiden unter psychischen Erkrankungen wie Depressionen, Angststörungen oder Panikattacken. Mittlerweile ist jeder sechste Studierende von einer psychischen Diagnose betroffen, das sind rund 470.000 junge Menschen in Deutschland.


Stress an der Uni – vermeidbar?!


HörsaalStress gehört bei vielen Studierenden zum Uni-Alltag. Mit dem Ziel, die Widerstandskraft der angehenden Akademikerinnen und Akademiker zu stärken, wurde an der Cambridge University ein Programm zur Resilienzförderung erprobt. Die Wirkung des Programms nahmen nun Julieta Galante und ihr Team unter die Lupe.


Drogenkonsum in der Partyszene – mehr Beratung vor Ort wird gewünscht


Bierglas auf einem TischDiejenigen, die Drogen konsumieren, wünschen sich mehr Beratung und Aufklärung. Dies legt die von Dr. Felix Betzler, Charité Berlin, geleitete Studie zu Drogenkonsum und zu Erwartungen an Präventionsangebote nahe.


Ungestört arbeitet man besser


Arbeit im BüroMultitasking und Arbeitsunterbrechungen sind heutzutage schon fast alltäglich. Doch sie belasten die Beschäftigten und senken die Produktivität. Eine von der der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) veröffentlichte Broschüre gibt nun Hintergrundinformationen und Tipps, um die Arbeit stress- und störungsfreier zu gestalten.


Psychische Gesundheit von Scheidungskindern: Die Bedeutung der Wohnsituation


Verzweifelter JugendlicherKinder, die nach der Trennung ihrer Eltern zu etwa gleichen Teilen bei Vater und Mutter leben, haben weniger psychische Probleme, so das Ergebnis von Forscherinnen und Forscher des norwegischen Regionalzentrums für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Kinderfürsorge (RKBU Vest) und Uni Research Health.


Leben in der Stadt: Gefahr für die psychische Gesundheit?!


HäuserzeileFlächendeckende Versorgungsangebote, Infrastruktur, ein umfassendes Kultur- und Freizeitangebot - das Leben in Städten ist durch viele Annehmlichkeiten geprägt. Doch auch Lärm, Dichte und Umweltbelastungen sind vielerorts charakteristisch. Was diese Kehrseite für die psychische Gesundheit bedeuten kann, stellen nun zwei Studien heraus.


Gesund bleiben mit der Deutschen Rentenversicherung


Gruppe bei GymnastikWeil vorbeugen besser ist als heilen, bietet die Deutsche Rentenversicherung Versicherten mit ersten gesundheitlichen Beschwerden ein berufsbegleitendes Angebot zur Prävention an.


BARMER-Arztreport 2018 – Rund eine halbe Million Studenten psychisch krank


Studentin schläft in HörsaalImmer mehr junge Erwachsene leiden unter psychischen Erkrankungen wie Depressionen, Angststörungen oder Panikattacken – so das Ergebnis des BARMER-Arztreport 2018, der kürzlich in Berlin vorgestellt wurde.


Stress am Arbeitsplatz fördert ungesunde Ernährung


Burger, Pommes, ColaEine ungesunde Ernährung kann durch dauerhaften Stress am Arbeitsplatz begünstigt werden, so das Ergebnis einer Untersuchung von Forscherinnen und Forschern der Michigan State University. Ausreichend Schlaf kann diesem Problem jedoch entgegenwirken.



Seite 1 von 12 1 2 3 4 5 → 12 > weiter 



Seite zuletzt geändert am: 10.10.2018 08:44:00, ursprünglich angelegt am: 16.05.2012 09:00:00
Autor/-in der Seite: Administrator






Termine und Ankuendigungen: