| Direkt zum Inhalt springen |

Logo und Funktionslinks:

Slogan der BVPG: Gemeinsam Gesundheit foerdern

Volltextsuche:

 

Horizontale Navigation:


Brotkruemelnavigation:

Startseite : Prävention allgemein


Vertikale Navigation:


Inhalte:

Prävention allgemein

Digitalisierung: Viele Fragen – zwei neue Fachbücher


Stethoskop und SmartphoneDie Digitalisierung wird das Gesundheitssystem radikal verändern. Doch in welche Richtung und mit welchem Ergebnis? Darauf gibt es keine eindeutigen Antworten, aber zumindest zwei neue Fachbücher, die Wissen und Argumente liefern, damit man sich selbst eine fundierte Meinung bilden kann.


Gesundheit, Krankheit und Gesellschaft


KompassWelche gesellschaftlichen Konzepte verbergen sich hinter den Kategorien „gesund“ und „krank“? Und wer sagt in einer Welt fortschreitender Digitalisierung den Algorithmen eigentlich, was "normal" ist? Diese und weitere interessante Fragen greift die im Juni 2018 zum Thema „Krankheit und Gesellschaft“ erschienene Zeitschrift „Aus Politik und Zeitgeschichte“ (APUZ) auf.


Gesundheit fördern – Unterstützende Umwelten gestalten


Hände greifen ineinanderNur „gesunde“ Verhältnisse ermöglichen auf Dauer auch gesundes Verhalten. Diese Erkenntnis wird in der neuen Ausgabe des „Journals Gesundheitsförderung“ zum Schwerpunktthema „Unterstützende Umwelten für Gesundheit“ mit aktuellen Beispielen untermauert.


Gesundheitsförderung konkret – ein Lehrbuch für die Praxis


Zwei Puzzelteile greifen ineinanderDie Gesundheitsförderung befindet sich mehr als 30 Jahre nach der Ottawa Charta in einer dynamischen Entwicklung. Mit der Veröffentlichung des Lehrbuchs „Gesundheitsförderung konkret“ soll nun Expertise gebündelt und neben Studierenden und Lehrenden auch der beruflichen Praxis zugänglich gemacht werden.


Wie ein langes Leben gelingt


Gruppe gut gelaunter älterer HerrenWie kann ein langes Leben ein wirkliches Geschenk werden? Zum Neu- und Nachdenken darüber laden Lynda Gratton und Andrew Scott, britische Wissenschaftler und Lehrende an der London Business School, mit ihrem Buch „Morgen werden wir 100. Wie unser langes Leben gelingt“ ein.


„Gesundheitsweise“ fordern Stärkung der Gesundheitskompetenz


Kompasss auf GesundheitDie Gesundheitskompetenz der Bevölkerung zu fördern - u.a. das empfiehlt der Sachverständigenrat zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen (SVR Gesundheit) in seinem Anfang Juli 2018 vorgelegten Gutachten „Bedarfsgerechte Steuerung der Gesundheitsversorgung“.


8. gemeinsamer Präventionskongress: Jetzt anmelden!


Stadt von obenWie können gutes Verwaltungshandeln und integrierte Strategien Gesundheitsförderung und Prävention vor Ort voranbringen? Und wie können Bund, Länder und Krankenkassen dabei unterstützen? U.a. diese Fragen wird der 8. gemeinsame Präventionskongress des Bundesgesundheitsministeriums und der BVPG beantworten.


Apps sicher nutzen – vdek zur Digitalisierung im Gesundheitswesen


Stethoskop und SmartphoneDie ehrenamtlich tätigen Versicherten- und Arbeitgebervertreter der Ersatzkassen haben in der Mitgliederversammlung des Verbandes der Ersatzkassen e.V. (vdek) ein Positionspapier zur Digitalisierung im Gesundheitswesen verabschiedet.


Community Health Nursing – Konzept veröffentlicht


Studierende beim LernenSeit 2017 läuft das Projekt "Community Health Nursing". Zukünftig sollen umfassend qualifizierte Pflegefachpersonen eine erweiterte Rolle in der Primärversorgung übernehmen. Das dafür entwickelte Konzept ist nun veröffentlicht.


8. gemeinsamer Präventionskongress des BMG und der BVPG 'Prävention und Gesundheitsförderung vor Ort'


StadtpanoramaUnter dem Motto "Prävention und Gesundheitsförderung vor Ort – Gestaltungsspielräume erkennen und nutzen" findet am 20. November 2018 der 8. gemeinsame Präventionskongress des Bundesministeriums für Gesundheit und der Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung e.V. in Berlin statt. Anmeldungen für die Veranstaltung sind ab sofort möglich.



Seite 1 von 39 1 2 3 4 5 → 38 > weiter 



Seite zuletzt geändert am: 20.07.2018 09:04:00, ursprünglich angelegt am: 08.08.2006 15:50:00
Autor/-in der Seite: Dr. Beate Grossmann






Termine und Ankuendigungen: