| Direkt zum Inhalt springen |

Logo und Funktionslinks:

Slogan der BVPG: Gemeinsam Gesundheit foerdern

Volltextsuche:

 

Horizontale Navigation:


Brotkruemelnavigation:

Startseite : Gesund altern : Beiträge - 2012 : Bewegungsangebote für Hochaltrige


Vertikale Navigation:


Inhalte:

Bewegungsangebote für Hochaltrige


Mittwoch, 18. Januar 2012

Bewegungsangebote für Hochaltrige – Wie werden Netzwerke vor Ort gebildet?


Über-80-Jährige, die sportlich nicht aktiv sind – das ist die Zielgruppe des Projektes „Aktiv bis 100“ des Deutschen Turner-Bundes. Ziel des Projektes ist die Vermeidung von Pflegebedürftigkeit und die Förderung eines selbstbestimmten Lebens im hohen Alter. Dazu werden Gesundheits-, Sozial- und Senioreneinrichtungen auf kommunaler Ebene zur Vernetzung angeregt. Auf diese Weise können Synergien genutzt und Zugangshürden zu Bewegungsangeboten abgebaut werden. Die Erfahrungen aus dem Projekt „Aktiv bis 100“ wurden nun in einer Projektdokumentation gebündelt.

Wie können Hochaltrige motiviert werden, an Bewegungsangeboten teilzunehmen? Diese Frage bildete den Ausgangspunkt des Projektes "Aktiv bis 100". In zwei Modellregionen - dem ländlichen Achern (Baden-Württemberg) und Frankfurt am Main - erarbeitete der Deutsche Turner-Bund (DTB) in Kooperation mit lokalen Akteurinnen und Akteuren Strategien zur Bewegungsförderung von Personen im Alter von 80+.

Gemeinsam mit lokalen Turnvereinen, örtlichen Pflegeeinrichtungen, Sozialverbänden und Ämtern entwickelten die vom DTB initiierten Netzwerke "Aktiv bis 100" Strategien zur gezielten Ansprache ihrer Zielgruppe, suchten barrierefreie Räumlichkeiten, organisierten Bewegungsangebote und Fahrdienste und erarbeiteten Finanzierungskonzepte.

In der nun erschienen Projektdokumentation werden explizit auch mögliche Hürden eines Bewegungsangebotes für Hochaltrige thematisiert. Unterstrichen wird so zum Beispiel, dass das Eingehen auf Ängste eine zentrale Rolle spielen muss, um insbesondere auch Personen mit Bewegungseinschränkungen zu erreichen. Aber auch ganz praktische Hindernisse müssen aus dem Weg geräumt werden, wenn es etwa um die Erreichbarkeit von Bewegungsangeboten geht.

Den "idealen Weg beim Gewinnen der Hochaltrigen" (S. 39) zeigt die Publikation im Zusammenhang mit der Darstellung der Evaluationsergebnisse des Projektes auf. In dem betreffenden Kapitel werden Umsetzungsschwierigkeiten und deren Lösung vorgestellt.


Die Projektdokumentation können Sie hier herunterladen oder kostenlos per E-Mail bei Petra Regelin (petra.regelin@dtb-online.de) vom Deutschen Turner-Bund bestellen.




Dieser Beitrag gefällt 7 Person(en)


Seite zuletzt geändert am: 18.01.2012 08:15:00, ursprünglich angelegt am: 16.01.2012 14:15:00
Autor/-in der Seite: Felix Lüken






Termine und Ankuendigungen: