Fakten

Robert Koch-Institut

Soziale Unterschiede bestimmen Gesundheit und Lebenserwartung

Wie haben sich die Gesundheitschancen in Deutschland entwickelt? Das Robert Koch-Institut (RKI) hat hierzu aktuelle Analysen veröffentlicht: Nach wie vor bestimmen soziale Ungleichheiten die Entwicklung von Gesundheit und Lebenserwartung in Deutschland.

EAT-Lancet Kommission

Globale Ziele für Ernährung und Lebensmittelproduktion

Um die wachsende Weltbevölkerung gesund und nachhaltig ernähren zu können, fordern Expertinnen und Experten der EAT-Lancet Kommission eine umfassende Änderung der Ernährungsgewohnheiten, eine Verbesserung der Lebensmittelproduktion und eine deutliche Verringerung der verschwendeten Lebensmittel.

Nichtübertragbare chronische Krankheiten

Was kann chronische Krankheiten verhindern?

Weltweit verursachen chronische, nicht übertragbare Krankheiten zwei Drittel aller Todesfälle. Die sogenannten non-communicable diseases (NCD) kosten weltweit jedes Jahr 41 Millionen Menschen das Leben.

Nachlese BVPG-Statuskonferenz NCD

Wo steht Deutschland bei der Prävention nichtübertragbarer Krankheiten?

Für 86 Prozent aller Todesfälle in der EU sind nichtübertragbare Krankheiten wie Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs und chronische Atemwegserkrankungen verantwortlich. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) unterstützt den weltweiten Kampf gegen nichtübertragbare Krankheiten mit einem internationalen Aktionsplan.

BVPG-Mitgliederbefragung zu NCD

Befragung zur 'Prävention nichtübertragbarer Krankheiten'

Gesundheitsförderung und Prävention können einen entscheidenden Beitrag dazu leisten, die Entstehung von chronischen Krankheiten zu verhindern und deren Verlauf zu lindern. Die Mitgliederversammlung der BVPG hatte daher im Mai 2018 beschlossen, die Prävention chronischer nichtübertragbarer Erkrankungen in den Fokus zu rücken.

Kalorien- und Zuckerreduktion in Großbritannien

Briten sagen Pizza, Burger & Co. den Kampf an

In Großbritannien wird weiterhin an einer Kalorien- und Zuckerreduktion bei industriell hergestellten Lebensmitteln gearbeitet. Seit April 2018 wird auf Getränke mit hohem Zuckergehalt eine Abgabe gezahlt, die sogenannte Zuckersteuer.

Neue Studie: E-Zigaretten sind keine Alternative

Wie gefährlich sind E-Zigaretten?

Neueste Untersuchen weisen darauf hin, dass E-Zigaretten weniger schädlich sind als herkömmliche Zigaretten - was aber keinesfalls bedeutet, dass bedenkenlos gedampft werden kann. Der Konsum von E-Zigaretten ist mit gesundheitlichen Gefahren verbunden.

Alkoholkonsum in Deutschland zu hoch

Krebsrisiko Alkohol

Bereits wenige Gramm Alkohol pro Tag schädigen die Gesundheit nachweislich. Im internationalen Vergleich mit den EU-Mitgliedstaaten trinken die Deutschen mehr als ihre europäischen Nachbarn. Auch wenn der Verbrauch hierzulande geringfügig gesunken ist, bleibt Deutschland ein Hochkonsumland.

Interview mit Robert H. Lustig

Zu viel Zucker: Wenn süßes Gift abhängig macht

Rund 35 Kilo Zucker konsumiert jeder Deutsche im Schnitt pro Jahr. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts gelten 67 Prozent der Männer und 53 Prozent der Frauen als übergewichtig. Unter dem Motto "süß war gestern" hat die AOK nun eine nationale Kampagne zur Zuckerreduktion gestartet.

Erhöhtes Risiko für KHK und Schlaganfälle

Studie bestätigt: Auch wenig Rauchen ist gefährlich

Wie eine aktuelle Metaanalyse von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des University College in London belegt, ist bereits der regelmäßige Konsum von einer Zigarette am Tag gefährlich. Dieser erhöht das Risiko für Schlaganfälle und die Entstehung einer koronaren Herzkrankheit.

Ein Drittel der Krebsneuerkrankungen vermeidbar

Mehr als ein Drittel aller Krebsfälle vermeidbar

Etwa 440.000 Menschen erkranken in Deutschland jährlich an Krebs. Wissenschaftler aus dem Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) haben nun erstmals ermittelt, wie viele Neuerkrankungen auf Rauchen, Übergewicht und Bewegungsmangel zurückzuführen sind. Das Ergebnis: Bei gesundem Lebensstil wären 165.000 Fälle vermeidbar gewesen.

Das Thema 'Ernährung' wird viel diskutiert

Was sagt der Ernährungsreport 2018?

Das Thema "Ernährung" wird nach wie vor viel diskutiert. 2018 ist der dritte Ernährungsreport für Deutschland erschienen, der Auskunft zu den Ess- und Einkaufsgewohnheiten der Bundesbürgerinnen und -bürger gibt.

Nach wie vor wird in Deutschland zu viel getrunken

DHS-Jahrbuch Sucht: Zu hoher Alkoholkonsum in Deutschland

Ende März 2018 hat die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) das Jahrbuch Sucht 2018 vorgestellt, das die neuesten Statistiken zum Konsum von Alkohol, Tabak, Arzneimitteln, illegalen Drogen sowie zu Glücksspiel und Essstörungen zusammenfasst.

Autor/in

Administrator