Selbstfürsorge 4.0

Wer gut für sich selbst sorgt, kann sein Bestes geben

Unsere Welt wird immer digitaler, vernetzter und interdisziplinärer. Die Autorin Monika A. Pohl, Fachwirtin für Prävention und Gesundheitsförderung und Fördermitglied der BVPG, beschreibt Gesundheit im Kontext der heutigen Zeit als einen Prozess, der viele Bereiche des Lebens miteinander verbindet. In ihrem neuen Buch widmet sie sich dem Thema "Arbeitswelt und Selbstfürsorge".

Bei der rasanten Beschleunigung durch die Digitalisierung gewinnt die Überzeugung "Selbstfürsorge ist die beste Vorsorge" immer mehr an Bedeutung. Das Buch "Selbstfürsorge 4.0 - Wer gut für sich selbst sorgt, kann sein Bestes geben" zeigt Wege und Möglichkeiten auf, mit welchen theoretischen Grundlagen und praktischen Übungen man zu mehr Entschleunigung, Wohlbefinden und einer positiven inneren Haltung gelangen kann.

Im Einzelnen werden in fünf Kapiteln folgende Themenschwerpunkte erörtert:

  • Selbstfürsorge in digitalen Arbeitswelten
  • Ganzheitliche Gesundheitsförderung
  • Förderung von Lebensfreude
  • Loslassen und Positivität
  • Minderung der Komplexität im Alltag

Das Buch Selbstfürsorge 4.0 ist anschaulich geschrieben und stellt ein Konzept vor, das auf Achtsamkeit basiert und darauf abzielt, die eigene Gesundheit und das Wohlbefinden aus ganzheitlicher Sicht zu fördern.

Im Fokus stehen dabei neben den klassischen Bausteinen gesunder Lebensführung wie Ernährung und Bewegung auch Kompetenzen wie Empathie, Willensstärke und Resilienz. Für die Umsetzung hält die Autorin zahlreiche Tipps und Übungen bereit. Alles in allem also ist das Buch ein praktischer Leitfaden für nachhaltige Selbstfürsorge, der auch über die Arbeitswelt hinaus hilfreich sein kann.


Monika A. Pohl
Selbstfürsorge 4.0: Wer gut für sich
selbst sorgt, kann sein Bestes geben
176 Seiten, Buch (Gebunden)
Gabal Verlag
ISBN 978-3-86936-876-4
€ 19,90

Büroangestellte meditiert am Schreibtisch © Jeanette Dietl - Fotolia.com
© Jeanette Dietl - Fotolia.com

Lesen Sie auch...

Autor

Miliana Sohn

Unseren Newsletter abonnieren
Besuchen Sie uns auf Twitter E-Mail Drucken