| Direkt zum Inhalt springen |

Logo und Funktionslinks:

Slogan der BVPG: Gemeinsam Gesundheit foerdern

Volltextsuche:

 

Horizontale Navigation:


Brotkruemelnavigation:


Vertikale Navigation:


Inhalte:

Welchen gesundheitlichen Gefährdungen sind Bauarbeiter ausgesetzt?


Montag, 10. November 2014

Arbeit auf dem Bau – Noch immer schwere körperliche Belastungen


BauarbeiterDie Bauwirtschaft ist eine Schlüsselbranche der Bundesrepublik Deutschland; im Jahr 2013 beschäftigte sie 2,5 Millionen Erwerbstätige. Doch welchen gesundheitlichen Gefährdungen sind diese ausgesetzt? Erkenntnisse dazu liefert das neue Factsheet der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA).

Hohe körperliche Belastungen, Einseitigkeit in den Aufgaben sowie starker Termin- und Leistungsdruck sind nur einige Beispiele für die Arbeitsbelastungen in Bauberufen. 92 Prozent der Beschäftigten arbeiten unter körperlich schweren Anforderungen im Stehen, 64 Prozent in Zwangshaltung und 72 Prozent müssen schwere Lasten heben und tragen.

Insgesamt 40 Prozent der Beschäftigten auf dem Bau leiden unter vier oder mehr Beschwerden im Muskel-Skelett-Bereich, dazu zählen v.a. starke Rücken- oder Knieschmerzen. In Vergleichsgruppen beträgt dieser Anteil nur 17 Prozent.

Das Arbeiten in Bauberufen ist überdies mit psychischen Anforderungen verbunden. Diese sind u.a. auf eingeschränkte Handlungsspielräume und monotone Arbeitsabläufe der Beschäftigten sowie starken Termin- und Leistungsdruck zurückzuführen.

Gesundheitsförderung und Prävention in der Baubranche kommen vor diesem Hintergrund eine wichtige Bedeutung zu. Eine ergonomische Arbeitsplatzgestaltung sowie die Einhaltung von Verhaltens- und Bewegungsregeln können die Belastungen während der Arbeit verringern. Darüber hinaus gilt es, v.a. junge Erwerbstätige in Bauberufen für gesundheitliche Gefahren zu sensibilisieren und ihnen ein Bewusstsein für sicheres und gesundes Arbeiten zu vermitteln.


Zum Factsheet „Arbeitsbedingungen am Bau – Immer noch schwere körperliche Arbeit trotz technischen Fortschritts" gelangen Sie hier.




Dieser Beitrag gefällt 292 Person(en)


Seite zuletzt geändert am: 10.11.2014 09:04:00, ursprünglich angelegt am: 11.11.2014 09:04:00
Autor/-in der Seite: Ann-Cathrin Hellwig
Quelle: BAuA






Termine und Ankuendigungen: