| Direkt zum Inhalt springen |

Logo und Funktionslinks:

Slogan der BVPG: Gemeinsam Gesundheit foerdern

Volltextsuche:

 

Horizontale Navigation:


Brotkruemelnavigation:

Startseite : Prävention allgemein : Beiträge - 2015 : Weltgesundheitstag 2015


Vertikale Navigation:


Inhalte:

Lebensmittelbedingten Erkrankungen treten auch hierzulande auf


Dienstag, 7. April 2015

Weltgesundheitstag 2015: Lebensmittelsicherheit vom Bauernhof bis zum Teller


Logo WeltgesundheitstagSkandale um Futtermittel, Zusatzstoffe und Etikettenschwindel sorgen regelmäßig für Ekel und Ärger; kontaminierte Sprossen stellten im Frühjahr 2011 sogar eine ernsthafte Gesundheitsgefahr dar. Mit dem Thema „Lebensmittelsicherheit“ greift die WHO im Rahmen des Weltgesundheitstags somit ein – auch für Deutschland – relevantes Handlungsfeld auf.

Nährstoffreiche und gesunde Lebensmittel sind eine entscheidende Voraussetzung für gute Gesundheit. Hingegen können Lebensmittel, die schädliche Bakterien, Viren, Parasiten oder chemische Substanzen enthalten, zahlreiche Erkrankungen verursachen.

2012 wurden allein in der Europäischen Union und im Europäischen Wirtschaftsraum 310 000 Fälle von bakteriellen Lebensmittelinfektionen gemeldet, von denen 304 tödlich endeten.

Auch in Deutschland treten immer wieder Fälle auf, die unterstreichen, dass dem Thema Lebensmittelsicherheit auch hierzulande Aufmerksamkeit gebührt. Skandale um Futtermittel, Zusatzstoffe und Etikettenschwindel sorgen regelmäßig für Ekel und Ärger; kontaminierte Sprossen stellten im Frühjahr 2011 sogar eine Gesundheitsgefahr dar.

Beispiele wie diese stellen nach Einschätzung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) jedoch nur die Spitze des Eisbergs dar; das wahre Ausmaß der lebensmittelbedingten Erkrankungen infolge mangelnder Surveillance- und Meldesysteme sei weit höher.


Mit gemeinsamer Verantwortung zu sicheren Lebensmitteln

Mit dem Weltgesundheitstag 2015 greift die WHO das Handlungsfeld "Lebensmittelsicherheit" auf und verweist auf die gemeinsame Verantwortung von allen an der Nahrungskette beteiligten Akteurinnen und Akteuren aus den Bereichen Gesundheit, Landwirtschaft, Verkehr, Umwelt, Fischerei, Gastronomie und Nahrungsmittelindustrie.

Eine wichtige Rolle kommt zudem den Verbraucherinnen und Verbrauchern zu. Um diese im Umgang und der Zubereitung von Lebensmitteln zu unterstützen, hat die WHO unter dem Titel "Fünf Schlüssel zu sicheren Lebensmitteln" folgende Handlungsempfehlungen herausgegeben:

  1. Halte Sauberkeit!
  2. Trenne rohe und gekochte Lebensmittel!
  3. Erhitze Lebensmittel gründlich!
  4. Lagere Lebensmittel bei sicheren Temperaturen!
  5. Verwende sicheres Wasser und unbehandelte Zutaten!

Der Weltgesundheitstag

Mit dem Weltgesundheitstag erinnert die Weltgesundheitsorganisation (WHO) an ihre Gründung im Jahr 1948. Sie legt jährlich ein neues Gesundheitsthema von globaler Relevanz für den Weltgesundheitstag fest. Ziel dabei ist es, dieses aus der Sicht der WHO vorrangige Gesundheitsproblem ins Bewusstsein der Weltöffentlichkeit zu rücken.


Weitere Informationen zum Weltgesundheitstag finden Sie auf der Homepage des Aktionstags (Link...) sowie auf der Homepage der Weltgesundheitsorganisation (Link...).


Quelle

Weltgesundheitsorganisation, Regionalbüro für Europa, Link...




Dieser Beitrag gefällt 269 Person(en)


Seite zuletzt geändert am: 07.04.2015 10:03:00, ursprünglich angelegt am: 18.03.2015 14:03:00
Autor/-in der Seite: Ann-Cathrin Hellwig
Quelle: WHO 2015






Termine und Ankuendigungen: