| Direkt zum Inhalt springen |

Logo und Funktionslinks:

Slogan der BVPG: Gemeinsam Gesundheit foerdern

Volltextsuche:

 

Horizontale Navigation:


Brotkruemelnavigation:

Startseite : Prävention allgemein : Beiträge - 2016 : Verabschiedung Geschäftsführer


Vertikale Navigation:


Inhalte:

Feierstunde im Vorfeld der BVPG-Mitgliederversammlung


Freitag, 22. April 2016

Verabschiedung des langjährigen BVPG-Geschäftsführers Dr. Uwe Prümel-Philippsen


Feierstunde für Dr. Uwe Prümel-PhilippsenIm Rahmen einer Feierstunde im Vorfeld der BVPG-Mitgliederversammlung am 18. April 2016 wurde Dr. Uwe Prümel-Philippsen, langjähriger Geschäftsführer der Bundesvereinigung, mit wertschätzenden Reden und humorvollen Präsentationen in den Ruhestand verabschiedet.

"Der Abschied von einer langen und wichtigen Arbeit ist immer mehr traurig als erfreulich" - das wusste schon Friedrich Schiller. Dass sich Abschiede dennoch auf eine humorvolle, warmherzige und originelle Art gestalten lassen, das bewiesen das BVPG-Team sowie KollegInnen und WegbegleiterInnen des langjährigen BVPG-Geschäftsführers im Rahmen der Feierstunde.

"Herr Prümel-Philippsen hat das Kunststück fertiggebracht, weder auf den Höhen abzuheben, noch in den Tiefen stecken zu bleiben", so beschrieb BVPG-Präsidentin Helga Kühn-Mengel den ehemaligen BVPG-Geschäftsführer. "Während seiner Arbeit für den Verband wusste er, das Beste zu bewahren und weiter zu entwickeln, was die Höhen mit sich brachten. Die Tiefen hingegen gestaltete er erfolgreich und mit viel Kreativität zu positiven Ergebnissen im Sinne des Verbandes um. So kann man sagen, dass er aus jeder Lage das Bestmögliche herausgeholt hat."

Auch Frau Dr. Beate Grossmann, seit 1. April 2016 neue Geschäftsführerin der Bundesvereinigung, dankte ihrem Vorgänger stellvertretend für das gesamte BVPG-Team für mehr als 20 Jahre Einsatz und Engagement. Im Rahmen einer Präsentation dokumentierte sie bildlich entlang gemeinsamer Erlebnisse, welches "Erbe" Herr Dr. Prümel-Philippsen der BVPG hinterlässt.

Ebenso verabschiedeten Martina Kolbe und Dieter Schulenberg, stellvertretend für die Landesvereinigungen für Gesundheit(-sförderung), sowie Martina Abel und Inke Ruhe, stellvertretend für die Bundesarbeitsgemeinschaft Mehr Sicherheit für Kinder e.V., den langjährigen Geschäftsführer mit warmherzigen, originellen und humorvollen Abschiedsworten und -charts in den Ruhestand.

Abschließend ließ es sich auch Herr Dr. Prümel-Philippsen nicht nehmen, einige Abschiedsworte an das Auditorium zu richten. Dabei bewertete er seine Jahre bei der Bundesvereinigung als positiv, pflanzte aber "in Form einiger bislang unerfüllter Wünsche, verwegener Empfehlungen und höflich-direkter Monita zum Schluss noch ein paar Relativierungen in die Zierblumenwiesen der Präventionslandschaft".

Dazu gehörte zum Beispiel die Anregung, "immer wieder über mehr direkte, also echte Beteiligungsmöglichkeiten der Zivilgesellschaft im Gesundheitsförderungsbereich nachzudenken und vor allem deren infrastrukturelle Grundlagen zu verbessern". Ebenso müsse ein neuer, vorbehaltloser Diskurs aller verantwortlich Beteiligten zum Stichwort "Finanzierung" der Gesundheitsförderung und Prävention im kommunalen Raum einsetzen.

Die Rede von Dr. Uwe Prümel-Philippsen steht Ihnen in Ausschnitten als PDF zum Download zur Verfügung. Link...

 

 


Dieser Beitrag gefällt 43 Person(en)


Seite erstellt am: 22.04.2016 14:14:00
Autor/-in der Seite: Ann-Cathrin Hellwig






Termine und Ankuendigungen: