| Direkt zum Inhalt springen |

Logo und Funktionslinks:

Slogan der BVPG: Gemeinsam Gesundheit foerdern

Volltextsuche:

 

Horizontale Navigation:


Brotkruemelnavigation:

Startseite : Gesund altern : Beiträge - 2011 : Fit und beweglich im Alter


Vertikale Navigation:


Inhalte:

Fit und beweglich im Alter - Welche Maßnahmen sind effektiv?


Montag, 18. Juli 2011

Fit und beweglich im Alter - Welche Maßnahmen sind effektiv?


Übergewicht und Adipositas nehmen im Alter zu: Vier von fünf Männern und Frauen ab dem 60. Lebensjahr sind der aktuellen Gesundheitsberichterstattung des Bundes zufolge übergewichtig oder adipös. Die gesundheitlichen Konsequenzen sind weitreichend. So wirkt sich Übergewicht insbesondere negativ auf das Herz-Kreislauf-System und die Funktionalität des Bewegungsapparates aus. Speziell im Alter sind jedoch die ausreichende Beweglichkeit und die damit verbundene körperliche Leistungsfähigkeit essentiell, um alterstypischen Einschränkungen und deren Folgerisiken, z.B. einem erhöhten Sturzpotenzial, entgegenzuwirken.

Doch welche Maßnahmen müssen ergriffen werden, um die körperliche Leistungsfähigkeit im Alter zu sichern? Eine aktuelle Studie zeigt auf, dass die Kombination aus guter Ernährung und ausreichender Bewegung sich besser zur Steigerung der körperlichen Leistungsfähigkeit eignet als reine Bewegungs- oder alleinige Ernährungsmaßnahmen.

Um zu diesem Ergebnis zu kommen, wurden 107 Teilnehmer, welche über 65 Jahre alt sowie adipös waren (BMI > 30), über ein Jahr wissenschaftlich begleitet und untersucht. Hierzu erfolgte die randomisierte Gruppenzuteilung in eine Ernährungsmanagementgruppe, eine Bewegungsgruppe, eine kombinierte Ernährungs-Bewegungsgruppe und in eine Kontrollgruppe ohne Intervention. Mittels des standardisierten Messinstrumentes „Physical Performance Test" konnte aufzeigt werden, dass sich die körperliche Leistungsfähigkeit in der Bewegungs-Ernährungs-Kombinationsgruppe um 21% steigerte. Die reine Bewegungsgruppe erzielte eine Verbesserung um 15%, während in der Ernährungsgruppe eine Steigerung von 12% verzeichnet wurde. Das tendenziell gleiche Bild zeigte sich bei der subjektiv empfundenen Leistungsfähigkeit.

Darüber hinaus konnte auch der maximale Sauerstoffverbrauch, welcher als Aussagewert für die körperliche Belastbarkeit gilt, bei der Kombinationsgruppe am höchsten gesteigert werden. Dasselbe gilt für Kraft und Gleichgewicht. Lediglich in der Gewichtsabnahme verzeichnete die Ernährungsmanagementgruppe minimal bessere Effekte.

Insgesamt lässt sich festhalten, dass eine Kombination aus gesunder Ernährung und ausreichender Bewegung die effektivste Maßnahme zur Steigerung der körperlichen Leistungsfähigkeit im Alter ist. Die Ergebnisse erscheinen wenig überraschend, doch führt es noch einmal vor Augen, dass gerade im Alter mehrdimensional angelegte Maßnahmen notwendig sind, um den alterstypischen Einschränkungen entgegenwirken zu können.


Die Studie „Weight Loss, Exercise, or Both and Physical Function in Obese Older Adults" von Villareal, D. T. et al. ist am 31. Mai 2011 im „New England Journal of Medicine" (364:1218) erschienen. Das Abstract ist hier kostenlos erhältlich.



Dieser Beitrag gefällt 1 Person(en)


Seite zuletzt geändert am: 18.07.2011 11:05:00, ursprünglich angelegt am: 13.07.2011 10:05:00
Autor/-in der Seite: Dr. Bernard Braun, Daniel Kottmann






Termine und Ankuendigungen: