| Direkt zum Inhalt springen |

Logo und Funktionslinks:

Slogan der BVPG: Gemeinsam Gesundheit foerdern

Volltextsuche:

 

Horizontale Navigation:


Brotkruemelnavigation:

Startseite : Gesund am Arbeitsplatz : Beiträge - 2011 : Ja! zur Gesundheitsvorsorge im Job


Vertikale Navigation:


Inhalte:

Ja! zur Gesundheitsvorsorge im Job


Montag, 17. Oktober 2011

Ja! zur Gesundheitsvorsorge im Job


In einer gemeinsamen Petition fordern die Deutsche Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin (DGAUM) und der Verband Deutscher Betriebs- und Werksärzte (VDBW) von der Politik, Prävention und Gesundheitsförderung in den Mittelpunkt einer Gesundheitsreform zu stellen. Bis Ende 2011 können Interessierte ihre Unterstützung auf einem Online-Portal kundtun.

Mit dem Altern der Gesellschaft verändert sich auch in Unternehmen die Struktur der Belegschaft, der Altersdurchschnitt steigt. Volkskrankheiten wie Diabetes Mellitus, Erkrankungen der Wirbelsäule und Herz-Kreislauf-Leiden zwingen aber einen beträchtlichen Teil der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in den vorzeitigen Ruhestand. Finden sich keine geeigneten Nachwuchskräfte, leidet langfristig die Wettbewerbsfähigkeit.

Mit ihrem "Appell zu einer präventiv orientierten Umgestaltung unseres Gesundheitssystems" setzen die Arbeitsmediziner und -medizinerinnen nun ein Zeichen. Sie möchten die politischen Entscheidungsträger und -trägerinnen ermutigen, Prävention und Gesundheitsförderung stärker ins Zentrum des Gesundheitswesens zu rücken.

Wesentliche Herausforderungen sehen sie

• in der systematischen Entwicklung von Gesundheitswissen und Gesundheitskompetenz - beginnend im Kindesalter,
• in der Gestaltung von Arbeits- und Leistungsbedingungen in Unternehmen - diese müssen gesundheitlichen Anforderungen gerecht werden, wirtschaftliche Arbeitsprozesse ermöglichen und gesundheitliche Beeinträchtigte integrieren - sowie
• in einem Betrieblichen Gesundheitsmanagement, das Arbeitsschutz, Gesundheitsförderung und Eingliederungsmanagement umfasst.

Zu den Forderungen gehören ferner auch die Stärkung des Themas "Prävention" im Medizinstudium sowie eine Fokussierung der Prävention in der Forschungsförderung.


Die Petition von DGAUM und VDBW finden Sie auf der Homepage www.job-fit.net.




Dieser Beitrag gefällt 18 Person(en)


Seite erstellt am: 17.10.2011 15:40:00
Autor/-in der Seite: Felix Lüken






Termine und Ankuendigungen: