| Direkt zum Inhalt springen |

Logo und Funktionslinks:

Slogan der BVPG: Gemeinsam Gesundheit foerdern

Volltextsuche:

 

Horizontale Navigation:


Brotkruemelnavigation:

Startseite


Vertikale Navigation:


Inhalte:

Aktuell

Wie gefährlich sind E-Zigaretten?


E-ZigaretteNeueste Untersuchungen weisen darauf hin, dass E-Zigaretten weniger schädlich sind als herkömmliche Zigaretten - was nicht bedeutet, dass bedenkenlos gedampft werden kann. Das verdampfte Aerosol von E-Zigaretten enthält zwar weniger Schadstoffe als Tabak und belastet somit weniger den menschlichen Organismus, gefahrenlos sind E-Zigaretten deshalb aber nicht.


Ab 2019: Gesundheits-Check-Up bereits ab 18 Jahren und mehr Beratung durch den Arzt


JugendlicheDer Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat beschlossen, dass gesetzlich Versicherte zwischen 18 und 34 Jahren künftig einen Anspruch auf eine Gesundheitsuntersuchung haben, allerdings nur einmal in diesem Zeitraum.


8. Präventionskongress vor ausgebuchten Reihen: „Prävention und Gesundheitsförderung vor Ort – Gestaltungsspielräume erkennen und nutzen“

Präventionskongress 2018Das große Echo bestätigt, dass der gemeinsame Präventionskongress des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) und der Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung e.V. (BVPG) ein wichtiges Thema aufgegriffen hat. Über 200 Fachleute kamen am 20. November 2018 zu Vorträgen und Austausch in die Hauptstadt.


Weltkindertag: Armut darf nicht krank machen

Mädchen in SchulePünktlich zum Weltkindertag am 20. September 2018 hat das Robert Koch-Institut zur gesundheitlichen Lage von Kindern und Jugendlichen in Deutschland berichtet. Im aktuellen Journal of Health Monitoring steht die Frage im Fokus, welche Auswirkung das soziale Umfeld auf die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen hat.


Das AlltagsTrainingsProgramm für ältere Menschen erhält das Siegel „Deutscher Standard Prävention“

Paar bei SpaziergangWie können Frauen und Männer ab 60 Jahren mehr Bewegung in den Alltag integrieren? Wie bleiben ältere Menschen länger aktiv und gesund? Das AlltagsTrainingsProgramm (ATP) möchte dazu motivieren, Bewegung in den Alltag einzubauen und nachhaltig aktiver zu werden.


Prävention am Arbeitsplatz: Gefährdungsbeurteilung als Basis wirksamer Maßnahmen

Bauarbeiter auf GerüstDie Deutsche Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin e.V. (DGAUM) hat in ihrer aktuellen Stellungnahme „11 Thesen zur Gefährdungsbeurteilung“ veröffentlicht, die für die gesetzlich geforderte Gefährdungsbeurteilung eine wichtige Orientierung bietet.


Zu viel Zucker: Wenn süßes Gift abhängig macht

BonbonsRund 35 Kilo Zucker konsumiert jeder Deutsche im Schnitt pro Jahr. Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts gelten 67 Prozent der Männer und 53 Prozent der Frauen als übergewichtig. Unter dem Motto "süß war gestern" hat die AOK nun eine nationale Kampagne zur Zuckerreduktion gestartet.


10. Oktober: Tag der seelischen Gesundheit

Psychische BelastungenPsychische Erkrankungen wie Angsterkrankungen, Depressionen, Alkohol- und andere Suchterkrankungen gehören zu häufigen Krankheiten in Deutschland. Auch der Stress am Arbeitsplatz wird immer größer, die Krankschreibungen aufgrund seelischer Probleme nehmen seit Jahren kontinuierlich zu.




Seite zuletzt geändert am: 05.12.2018 09:05:00, ursprünglich angelegt am: 08.08.2006 15:25:00
Autor/-in der Seite: Administrator






Termine und Ankuendigungen: