Pflege

Präventionspotenziale in stationären Pflegeeinrichtungen

Wie können Potenziale von Prävention und Gesundheitsförderung in der Lebenswelt „Pflegeeinrichtung“ erkannt und genutzt werden? Welche wissenschaftlich evaluierten Präventions- und Forschungsprojekte gibt es in diesem Setting? Einen Überblick geben die Beiträge in der Ausgabe „Präventionspotenziale in stationären Pflegeeinrichtungen“ des Bundesgesundheitsblattes.

Die Beiträge geben u.a. einen Einblick in das wissenschaftlich evaluierte Präventionsprogramm "Lübecker Modell Bewegungswelten" (LMB), entwickelt für ältere Menschen mit körperlichen und kognitiven Einschränkungen.

Berichtet wird außerdem über das Forschungsprojekt "Qualitätsorientierte Prävention und Gesundheitsförderung in Einrichtungen der Pflege und Eingliederungshilfe" (QualiPEP), das zum Ziel hat, einen einheitlichen Qualitätsrahmen für Maßnahmen der Prävention und Gesundheitsförderung in Pflegeeinrichtungen und Einrichtungen der Eingliederungshilfe zu entwickeln und umzusetzen.

Ein weiterer Beitrag informiert über die Prävention von Mangelernährung in der stationären Pflege, die am Beispiel des Netzwerks für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP) erläutert wird.

Zum Bundesgesundheitsblatt - "Präventionspotenziale in stationären Pflegeeinrichtungen" (Heft 62 / Ausgabe 3/2019) gelangen Sie hier.

Älterer Mann mit Ärztin
© Yuri Arcurs - Fotolia.com

Lesen Sie auch ...

Autor/in

Ulrike Meyer-Funke