Demenz-Prävention

GESTALT-kompakt: Bewegung gegen das Vergessen

Aktivitäten, die körperliche, geistige und seelische Anreize miteinander verbinden, können einer Demenz vorbeugen. Genau hier setzt das Demenz-Präventionsprogramm GESTALT-kompakt an.

Rund 1,7 Millionen Menschen in Deutschland leiden an Demenz, jährlich treten etwa 300.000 Neuerkrankungen auf. Die Hälfte aller Alzheimerfälle ist den modifizierbaren Risikofaktoren zuzuordnen. Zu diesen gehören z.B. Bewegungs-, Ernährungs- und Rauchverhalten.

Das 12-wöchige Demenz-Präventionsprogramm GESTALT-kompakt richtet sich an körperlich und geistig inaktive und/oder sozial isolierte Menschen ab 60 Jahren. Mithilfe körperlicher, sozial-emotionaler und kognitiver Aktivierung sollen Risikofaktoren und psychosomatische Beschwerden gemindert, Gesundheitsressourcen gestärkt und eine Bindung an gesundheitssportliche Aktivitäten erreicht werden.

GESTALT steht für GEehen, Spielen und Tanzen Als Lebenslange Tätigkeiten. GESTALT-kompakt ist ein evidenzbasiertes, multimodales Mehrkomponenten-Programm zur gezielten Prävention von Demenz. Es wurde von Mitarbeitern des Departments für Sportwissenschaft und Sport der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg in Anlehnung an den Leitfaden Prävention entwickelt. In Kooperation mit der BARMER soll eine systematische deutschlandweite Verbreitung erfolgen.

Weitere Informationen zu GESTALT-kompakt erhalten Sie hier. 

Autor/in

Ulrike Meyer-Funke