BVPG-Mitgliederversammlung

BVPG-Präsidentin und Vorstandsmitglieder für drei Jahre neu gewählt

Auf der ersten virtuellen Mitgliederversammlung seit Bestehen der BVPG haben die Teilnehmenden Ute Bertram im Amt der Präsidentin bestätigt und zehn weitere Vorstandsmitglieder in ihre Ämter gewählt.

Die Mitgliederversammlung der BVPG findet jährlich, die Wahl zum Vorstand der BVPG alle drei Jahre statt. Bereits für den 2. April angekündigt, wurde die diesjährige Mitgliederversammlung nun am 4. November in virtueller Form von der Geschäftsstelle in Bonn organisiert und durchgeführt. Nach einer Videobotschaft der gesundheitspolitischen Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Karin Maag MdB, standen in diesem Jahr die Wahlen für das neue Vorstandsteam auf dem Programm.

Neues BVPG-Vorstandsteam

Ute Bertram wurde im Amt der Präsidentin bestätigt. Die Politikerin verlängert ihre Amtszeit um weitere drei Jahre. "Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit dem Vorstand und der Geschäftsstelle in Bonn. »Gemein- sam Gesundheit fördern« bleibt unser Motto - so setzen wir uns in den kommenden drei Jahren weiterhin für Strukturverbesserungen in der Prävention und Gesundheitsförderung ein. Gerade in Zeiten der Pandemie ist dies wichtiger denn je", betont Ute Bertram. Ihrer Vorgängerin, Helga Kühn-Mengel (langjähriges Mitglied im Bundestag und ehemalige Patientenbeauftragte der Bundesregierung), die 15 Jahre die Präsidentschaft der BVPG innehatte, wurde die Ehrenmitgliedschaft verliehen.

Die weiteren Vorstandspositionen teilen sich wie folgt auf: Vize-Präsidentin Britta Susen, Leiterin des Dezernats Versorgungs- und Bevölkerungsmedizin bei der Bundesärztekammer, und Vize-Präsident Oliver Blatt, Leiter der Abteilung Gesundheit beim Verband der Ersatzkassen e.V., wurden in ihren Ämtern bestätigt. Schatzmeister der BVPG ist erneut Thomas Altgeld, Geschäftsführer der Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin in Niedersachsen.

Als Beisitzerinnen und Beisitzer wurden sieben Vorstandsmitglieder gewählt.

Neu im Team sind: Dr. Mischa Kläber, Ressortleiter Präventionspolitik & Gesundheitsmanagement; Deutscher Olympischer Sportbund e.V.; Christine Kreider, Referentin für Prävention, Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e.V. und Dr. Andrea Lambeck, Geschäftsführerin BerufsVerband Oecotrophologie e.V.

Wiedergewählt wurden: Prof. Dr. Gudrun Faller, Professorin für Kommunikation und Intervention im Kontext Gesundheit und Arbeit an der Hochschule für Gesundheit Bochum; Sieglinde Ludwig, Leiterin der Unterabteilung Gesundheit, Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V.; Dr.Ute Teichert, Leiterin der Akademie für Öffentliches Gesundheitswesen und Dr. Gabriele Windus, Leiterin des Referats Gesundheitsförderung, Humangenetik, Arzneimittel, Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung.

Eine ausführliche Präsentation der Vorstandsmitglieder finden Sie hier.

Die BVPG mit Geschäftsstelle in Bonn wurde 1954 gegründet und ist ein gemeinnütziger, politisch und konfessionell unabhängiger Verband. 133 Organisationen sind Mitglied der BVPG (Stand: November 2020), darunter vor allem Bundesverbände des Gesundheitswesens, die einen Arbeitsschwerpunkt im Bereich "Prävention und Gesundheitsförderung" aufweisen (z.B. die Bundesärztekammer, die Spitzenverbände der Krankenkassen sowie Verbände der Heil- und Hilfsberufe, aber auch Bildungseinrichtungen und Akademien).

Der Verband setzt sich für Strukturerhalt und Strukturverbesserungen in dem Bereich Prävention und Gesundheitsförderung in Deutschland ein. Thematisch wird dabei der Schwerpunkt auf die Themen Digitalisierung in der Prävention und Gesundheitsförderung sowie nichtübertragbare Krankheiten (non-communicable diseases, NCDs) gelegt.