| Direkt zum Inhalt springen |

Logo und Funktionslinks:

Slogan der BVPG: Gemeinsam Gesundheit foerdern

Volltextsuche:

 

Horizontale Navigation:


Brotkruemelnavigation:

Startseite : Prävention allgemein : Beiträge - 2016 : Schlaganfall vermeidbar


Vertikale Navigation:


Inhalte:

Daten der Global Burden of Disease-Studie


Montag, 19. September 2016

Neun von zehn Schlaganfällen vermeidbar?!


Herz abhören90 Prozent der weltweiten Krankheitslast, die durch Schlaganfälle verursacht werden, lassen sich auf vermeidbare Risikofakten zurückführen – so das Ergebnis einer aktuellen Analyse Neuseeländischer ForscherInnen um Professorin Valery Feigin.

Für ihre Studie nutzten die WissenschaftlerInnen Daten der Global Burden of Disease-Studie, die sie im Hinblick auf das Schlaganfallrisiko auswerteten. Demnach gilt ein hoher Blutdruck als Hauptrisikofaktor für Schlaganfälle. Ebenfalls von Bedeutung sind verhaltensbezogene Risikofaktoren - allein auf Rauchen, eine ungesunde Ernährung und wenig Bewegung entfallen 74,2 Prozent der durch Schlaganfälle verursachten Krankheitslast.

 

Luftverschmutzung als Risikofaktor

Neben dem eigenen Lebensstil schrieben die WissenschaftlerInnen auch Luftschadstoffen eine wichtige Bedeutung zu: Ihren Berechnungen zufolge könnte die Belastung durch Schlaganfälle weltweit um 29,2 Prozent reduziert werden, wären die Menschen nicht der Luftverschmutzung ausgesetzt. Zwar nehme diese Belastung in Industrienationen weiter ab, weniger entwickelte Länder seien jedoch u.a. durch die Verfeuerung von Brennstoffen im Haushalt besonders stark von Feinstaubemissionen betroffen. Während der Luftverschmutzung in Industrienationen 10,2 Prozent der durch Schlaganfall verursachten Krankheitslast zugeschrieben wird, trägt diese in Entwicklungsländern zu 33,7 Prozent der durch Schlaganfälle verursachten Krankheitslast bei, so die WissenschaftlerInnen.    

  

Quelle

Feigin VL et al. (2016): Global burden of stroke and risk factors in 188 countries, during 1990-2013: a systematic analysis for the Global Burden of Disease Study 2013. In: Lancet Neurology 2016 Vol. 15, No. 9, 913-924. Link...

 

 


Dieser Beitrag gefällt 2 Person(en)


Seite erstellt am: 19.09.2016 08:46:00
Autor/-in der Seite: Ann-Cathrin Hellwig






Termine und Ankuendigungen: